Krasnodar eliminiert Fenerbahce

In den Sechzehntelfinal-Rückspielen der Europa League düpiert Krasnodar mit einem 1:1-Unentschieden in Istanbul Fenerbahce. Derweil setzten sich Schalke 04 und Manchester United klar durch.

In der 7. Minute schlug Krasnodar vorentscheidend zu. Ein Fehlpass in den eigenen Reihen erwischte die offensiv eingestellten Türken auf dem falschen Fuss. Juri Gasinski reagierte schnell, spielte den perfekten Steilpass in die Schnittstelle und Teamkollege Fedor Smolow verwandelte eiskalt zum 1:0.

Die Russen verpassten es in der Folge nach einem weiteren Konter das 2:0 zu erzielen, ehe kurz vor der Pause Souza die Hoffnungen der Türken mit dem 1:1 nochmals belebte. Zu mehr reichte es Fenerbahce aber nicht – das Team von Dick Advocaat scheitert mit dem Gesamtskore von 1:2 an Krasnodar.

Video «Highlights St. Etienne - Manchester United» abspielen

Highlights St. Etienne - Manchester United

0:50 min, vom 22.2.2017

Keine Probleme für Schalke und Manchester United

In den beiden anderen Sechzehntelfinals setzen sich nach den jeweiligen 3:0-Siegen in den Hinspielen die Favoriten durch. Schalke stand beim 1:1 in der heimischen Arena ebenso nie in Gefahr, wie Manchester United beim 1:0-Auswärtssieg in St-Étienne. Einzig die gelb-rote Karte von Eric Bailly wird José Mourinho enerviert haben.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 22.2.2017, 20:10 Uhr