Zum Inhalt springen

Europa League Krasnodar schlägt Dortmund und überwintert europäisch

Der FK Krasnodar hat im zweitletzten Gruppenspiel der Europa League überrascht. Die Russen setzten sich gegen Borussia Dortmund mit 1:0 durch. In der K.o.-Phase steht auch Schalke.

  • 15 von 32 Teams sind bereits für die EL-Sechzehntelfinals qualifiziert
  • Hummels' Foul nach 27 Sekunden leitet Dortmunds Niederlage ein
  • Krasnodar ist vor dem BVB Gruppenerster
  • Auch Schalke, Lazio, Bilbao, Villarreal in der K.o.-Phase

Das schon vor dem Spiel qualifizierte Borussia Dortmund (ohne Roman Bürki) geriet beim FK Krasnodar früh in Rücklage. Bereits nach 27 Sekunden verursachte Mats Hummels einen Foulelfmeter. Der deutsche Nationalspieler hielt Mauricio Pereyra im Strafraum zurück. Pawel Mamajew (2.) traf zum 1:0-Endstand.

Der Sieg des Tabellen-Sechsten der russischen Premjer Liga war eher glücklich. Denn der Bundesliga-Zweite hatte gleich 3 Aluminium-Treffer zu beklagen. Adrian Ramos (8.) und Julian Weigl (63.) scheiterten an der Latte, Henrich Mchitarjan (75.) traf nur den Pfosten. In der 6. und letzten Runde geht es nur noch um den Gruppensieg zwischen den beiden punktgleichen Teams.

Schalke weiter – Augsburg verliert dramatisch

Dortmunds Revierrivale Schalke 04 zog dank einem 1:0-Heimsieg gegen APOEL Nikosia in die Runde der letzten 32 ein. Die enttäuschenden «Knappen» kamen aber erst spät zum ersten Erfolg aus den letzten 7 Pflichtspielen. Der Kameruner Eric Choupo-Moting (86.) brach den Bann.

Weniger Erfolg war Augsburg, dem dritten Bundesligisten im Wettbewerb, vergönnt. Das Team um Goalie Marwin Hitz verlor zuhause gegen Athletic Bilbao 2:3. Nach einer Stunde gelang dem Ex-Basler Raul Bobadilla zwar der 2:1-Führungstreffer, doch zwei späte Tore von Aritz Aduriz (83./86.) führten die Wende zugunsten der Basken herbei. Augsburg muss nun Partizan Belgrad auswärts schlagen und dabei die 1:3-Hypothek aus dem Hinspiel wettmachen.

Tottenham weiter – Dnjepr schon out

Weil Viktoria Pilsen bei Dynamo Minsk mit 0:1 verlor, stand Villarreal bereits vor dem Heimspiel gegen Rapid Wien als Sechzehntelfinalist fest. Die Spanier schlugen die Österreicher und sind nun Gruppenerster.

Legende: Video Das Traumtor von Anderlechts Acheampong abspielen. Laufzeit 00:28 Minuten.
Aus sportlive vom 26.11.2015.

Mit Tottenham (1:0 bei Karabach) steht der erste Premier-League-Klub in der K.o.-Phase. In der Gruppe J stellte Anderlecht mit dem 2:0-Sieg bei YB-Schreck Monaco die Weichen auf das Weiterkommen. Sehenswert war der Treffer des kurz zuvor eingewechselten Acheampong (78.). Lazio Rom schaltete vor nur 3000 Zuschauern den diesjährigen Finalisten Dnjepr Dnjepropetrowsk aus (3:1).

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 26.11.2015, 18:55 Uhr

EL-Sechzehntelfinals: Qualifizierte Teams

Borussia Dortmund
FK Krasnodar
NapoliMolde
Rapid Wien
Villarreal
Basel
Lazio Rom
St. Etienne
Tottenham
Athletic Bilbao
Schalke 04
Sparta Prag
Liverpool
Braga