Zum Inhalt springen

Europa League Offensiv harmloses YB unterliegt Sparta Prag

Die Young Boys haben im 2. Gruppenspiel der Europa League die 1. Niederlage einstecken müssen. Die Berner verloren nach einer diskreten Leistung auswärts bei Sparta Prag mit 1:3. Einen souveränen Sieg feierte derweil Napoli.

Nach dem überzeugenden 5:0-Heimsieg zum Auftakt gegen Slovan Bratislava setzte es für die Young Boys in Prag einen Rückschlag ab. Den Grundstein zum 3:1-Sieg legte Sparta mit einem Doppelschlag nach rund 26 Minuten.

Vorentscheidung innert 90 Sekunden

Die Young Boys zeigten während der gesamten Partie eine äusserst diskrete Leistung. Zwar war die Berner Defensive zumindest in der Anfangsphase lang gut gewappnet gegen die Prager Offensivaktionen, nach vorne konnte das Team von Coach Uli Forte jedoch keine Akzente setzen.

Legende: Video Vachas herrliches 1:0 abspielen. Laufzeit 0:36 Minuten.
Aus sportlive vom 02.10.2014.

Sparta präsentierte sich hingegen von Beginn weg sehr engagiert und wurde für den guten Auftritt belohnt. Nach einem Eckball hämmerte Lukas Vacha den Ball von der Strafraumgrenze volley zum 1:0 ins Netz. Und nur 90 Sekunden später erhöhte David Lafata nach einer Hereingabe von Tiémoko Konate auf 2:0. Die YB-Verteidigung sah dabei äusserst schlecht aus.

Anschlusstreffer ohne Wirkung

Auch in der Folge blieben die Young Boys in der Offensive erschreckend harmlos. Dennoch keimte bei den Bernern kurz nach der Pause noch einmal Hoffnung auf. Nach einer Flanke von Scott Sutter gelang Guillaume Hoarau per Kopf der 1:2-Anschlusstreffer.

Das Tor hatte allerdings nicht die von den Young Boys erhoffte Wirkung. Die Berner konnten weiterhin kaum Gefahr erzeugen, gleichzeitig schlichen sich in der Defensive immer wieder Fehler ein. Eine dieser Unzulänglichkeiten nutzte Lafata in der 85. Minute schliesslich zum entscheidenden und verdienten 3:1.

«Die Niederlage ist sehr ärgerlich», sagte Trainer Forte nach der Partie. Die ersten beiden Gegentore habe man «verschenkt». Auch an Renato Steffen nagte das 1:3. «Wir spielten nicht schlecht», befand der Offensivakteur. Aber nach dem Doppelschlag sei es schwer geworden.

Napoli weiter makellos

In der Tabelle der Gruppe I sind die Young Boys damit neu auf dem 3. Platz klassiert, punktgleich mit dem zweitplatzierten Sparta Prag. Souveräner Leader ist Napoli. Die Süditaliener gewannen auch ihre 2. Partie auswärts bei Slovan Bratislava mit 2:0. Die Tore für das Team von Coach Rafael Benitez, bei dem Gökhan Inler durchspielte, erzielten Marek Hamsik und Gonzalo Higuain.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 02.10.14, 18:50 Uhr

Legende: Video Zusammenfassung Bratislava - Napoli abspielen. Laufzeit 1:55 Minuten.
Aus sportlive vom 02.10.2014.

9 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Fabio Del Bianco, Spiez
    Das Positive vorab: Hoarau ist ein klasse Fußballspieler und zu 100% eine Verstärkung für die Young Boys. Sonst hat mich YB leider nur enttäuscht (Mvogo ausgeschlossen). Auch wenn dieses Sparta Prag sicher KEINE "Laufkundschaft" ist, habe ich mehr von YB erwartet. Wieso das Ganze aus YB-Sicht, nach "Wir haben hier eh keine Chance" ausgesehen hat, bleibt mir ein Rätsel. Zum Beispiel der YB-Spieler mit der Nr. 14(Gajic?) beim 1-3: Weshalb steht er nur daneben und versucht nicht mal zu stören?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Gavin oconnor, bern
    immer nur motzen, man darf auch mal internation verlieren ist keine schande. Man kann nicht jedes spiel super spielen
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von YB-Fan, Belp
    Da sind sie wieder die peinlichen Möchtegern Fussball Experten! Die immer nur bei YB-Niederlagen ihre dämlichen Kommentare abgeben! Einfach traurig!!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen