Zum Inhalt springen

Ramsey und Co. zaubern Arsenal zerlegt ZSKA Moskau

Die «Gunners» feiern im Hinspiel des EL-Viertelfinals einen ungefährdeten 4:1-Sieg.

Während Arsenal in der heimischen Liga die Felle schon längst davon geschwommen sind, blühen die «Gunners» in der Europa League so richtig auf. Und sie verzücken ihre Fans dabei mit schnellem Kurzpassspiel und fantastischen Toren.

Ramsey und Lacazette treffen doppelt

Im Viertelfinal-Hinspiel gegen ZSKA brauchte Arsenal nicht einmal 10 Minuten, um das Skore zu eröffnen. Aaron Ramsey verwertete Hector Bellerins Querpass kaltschnäuzig und setzte damit ein erstes Ausrufezeichen.

Ein zweites sollte knapp 20 Minuten später folgen: Der Waliser – von Mesut Özil mit einer herrlichen Flanke freigespielt – chippte den Ball per Direktabnahme gefühlvoll über ZSKA-Torhüter Igor Akinfejew zum 3:1 ins Tor.

Zwischenzeitlich hatte Alexandre Lacazette mit einem Penalty-Treffer auf den Ausgleich durch Alexander Golowin geantwortet. Noch vor dem Pausenpfiff sorgte eben dieser Lacazette für den 4:1-Endstand.

Granit Xhaka stand bei Arsenal über die volle Spieldauer auf dem Rasen und sah in der 57. Minute die gelbe Karte.

Legende: Video Xhaka: «Eine der besten Halbzeiten der Saison» abspielen. Laufzeit 2:25 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 06.04.2018.

3 weitere Heimsiege

Wie in London setzte sich auch in den 3 anderen Viertelfinal-Partien jeweils das Heimteam durch:

  • RB Leipzig bezwang Olympique Marseille dank Timo Werners Treffer kurz vor der Pause.
  • Atletico Madrid liess Sporting Lissabon beim 2:0 keine Chance.
  • Lazio Rom kassierte zuhause gegen Salzburg zwar 2 Tore, schoss aber auch deren 4. Mit dem 4:2-Sieg haben sich die Römer eine gute Ausgangslage für das Rückspiel in einer Woche verschafft.

Sendebezug: «Sportlive», SRF info, 05.04.2018, 20:50 Uhr.