Zum Inhalt springen

Header

Video
Zusammenfassung Leverkusen – Celtic Glasgow
Aus Europa League – Goool vom 25.11.2021.
abspielen
Inhalt

Round-up Europa League Leverkusen vorzeitig im Achtelfinal – Lyon wahrt weisse Weste

  • Gruppe G: Leverkusen löst am 5. Spieltag der Europa League vorzeitig das Achtelfinal-Ticket.
  • Gruppe A: Lyon feiert ohne Shaqiri bei Bröndby im 5. Spiel den 5. Sieg.
  • Gruppe D: Frankfurt holt in extremis einen Punkt.
  • Gruppe E: Galatasaray und Lazio siegen, Marseille ist raus.
  • Gruppe H: West Ham macht den Gruppensieg perfekt.

Gruppe G: Leverkusen dreht Spiel gegen Celtic spät

Dank dem 4. Sieg im 5. Spiel ist Bayer Leverkusen der Gruppensieg und somit die direkte Qualifikation für den Achtelfinal der Europa League nicht mehr zu nehmen. Moussa Diaby sorgte im Heimspiel gegen Celtic Glasgow in der 87. Minute für das entscheidende 3:2. Erst 5 Minuten zuvor hatte Robert Andrich für die «Werkself» ausgleichen können. Die Mannschaft des Schweizer Trainers Gerardo Seoane erwischte den besseren Start, doch die Gäste aus Schottland machten bis in die 56. Minute aus einem 0:1 ein 2:1. Die Überraschung blieb ihnen jedoch verwehrt. Celtic muss somit mit Platz 3 vorliebnehmen. Dieser berechtigt zum 1/16-Final in der Conference League.

Im 2. Spiel der Gruppe bezwang Betis Sevilla Schlusslicht Ferencvaros Budapest mit 2:0. Die Spanier haben Rang 2 auf sicher. Nur der Gruppensieger qualifiziert sich direkt für den Achtelfinal. Der Gruppenzweite muss den Umweg über die 1/16-Finals nehmen.

Gruppe A: Shaqiri bei Lyon-Sieg ohne Einsatz

Gegen Olympique Lyon ist in der aktuellen Europa-League-Saison weiter kein Kraut gewachsen. Die Franzosen weisen nach 5 Spieltagen als einziges Team das Punktemaximum auf. Beim Auswärtsspiel in Bröndby liess sich Lyon auch von einem Rückstand nicht verunsichern. Rayan Cherki drehte die Partie mit einem Doppelpack innert 9 Minuten (57./66.). Islam Slimani sorgte eine Viertelstunde vor dem Ende für das 3:1-Schlussresultat. Xherdan Shaqiri stand zwar im Aufgebot, kam aber nicht zum Einsatz.

Die Glasgow Rangers kamen zuhause zu einem 2:0-Erfolg über Sparta Prag und sicherten sich vorzeitig Platz 2 in dieser Gruppe. Für Sparta Prag und Bröndby geht es in 2 Wochen «nur» noch um das Ticket für die 1/16-Finals in der Conference League.

Gruppe D: Frankfurt jubelt über späten Ausgleich

Joker Goncalo Paciencia sicherte Frankfurt gegen Royal Antwerpen tief in der Nachspielzeit zumindest noch einen Punkt. Die Eintracht war früh in Führung gegangen, geriet bis zur 88. Minute aber in Rücklage. Der Schweizer Internationale Djibril Sow spielte bei den Hessen durch, Michael Frey bei den Belgiern. Frankfurt liegt nach 5 Runden weiter auf Achtelfinal-Kurs, den Gruppensieg hat der Bundesligist aber noch nicht auf sicher. Am letzten Spieltag tritt die Eintracht bei Fenerbahce an.

Video
Zusammenfassung Frankfurt – Royal Antwerpen
Aus Europa League – Goool vom 25.11.2021.
abspielen

Die Türken mussten sich Olimpiakos Piräus mit 0:1 geschlagen geben. Der eingewechselte Tiquinho Soares erlöste die Griechen in der 90. Minute.

Gruppe E: Galatasaray besiegelt Aus von Marseille

Die Entscheidung um den Gruppensieg in der Gruppe E wurde auf den letzten Spieltag vertagt. Die Pole Position hat Galatasaray inne, das Marseille zuhause mit 4:2 bodigte. Der französische Traditionsklub hat vor der abschliessenden Runde keine Chance mehr auf ein Weiterkommen in der Europa League.

Video
Zusammenfassung Galatasaray – Marseille
Aus Europa League – Goool vom 25.11.2021.
abspielen

Lazio Rom gewann bei Lokomotive Moskau souverän mit 3:0 und wahrte somit die Chance auf Rang 1 in der Gruppe. Dafür brauchen die Römer in 2 Wochen einen Sieg gegen Galatasaray.

Gruppe C: Leicester übernimmt die Spitze

Zwischen Leicester und Legia Warschau fielen sämtliche Tore vor der Pause. Patson Daka und James Maddison brachten die «Foxes» früh mit 2:0 in Führung. Nach dem 1:2 durch Filip Mladenovic dauerte es nur 7 Minuten, ehe Wilfred Ndidi den Zweitore-Vorsprung von Leicester wiederherstellte. Dank dem Sieg springen die Engländer in der Tabelle auf Platz 1, müssen zum Abschluss der Gruppenphase aber auswärts bei Napoli antreten. Der Serie-A-Leader war am Mittwoch Spartak Moskau 1:2 unterlegen. Alle 4 Teams in dieser Gruppe haben noch die Chance, sich für die nächste Runde zu qualifizieren.

SRF zwei, sportflash, 25.11.2021, 20:00;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

5 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Philipp Spuhler  (PSp)
    Unter Trainer Peter Bosz hat kein Spieler einen Stammplatz, es wird rotiert von Spiel zu Spiel, in Lyon sind sie nicht zufrieden mit ihm, er wird nicht mehr lange Trainer sein bei Lyon.
  • Kommentar von Bruno Hofer  (Bernbruno2020)
    Fängt das schon wieder an bei XS, seine angestammter Platz, auf der Ersatzbank!
    1. Antwort von Igor Nisandzic  (Igy_fcsn)
      Ich denke dass hat eher damit zu tun, dass OL sich schon vor dem Spiel qualifiziert hat. XS spielt in Lyon bis anhin meistens Stamm...
  • Kommentar von Louis Berthold  (Louis Berthold)
    Erstaunlich wie Shaqiri es immer wieder schaft in die falsche Mannschaft zu wechseln. An den Qualitäten mangelts ja eigentlich nicht, siehe Nati...
    1. Antwort von Dan Huber  (danu)
      einige lichte Momente in der Nati reichen eben nicht aus, es bräuchte Konstanz auf hohem Niveau (Lewandowski und weitere) und diese fehlte bei ihm schon immer