Sion: Vom Himmel in die Hölle – und zurück

Wenn Sion am Donnerstag einen neuen Anlauf beim FC Liverpool nimmt, sind 19 Jahre seit dem letzten Duell vergangen. Vor allem aber liegt eine turbulente Zeit dazwischen, die wir in 13 Stationen aufgearbeitet haben.

Video «Fussball: Rückblick Sion-Liverpool 1996» abspielen

1996: Sions Duelle mit dem grossen FC Liverpool

3:08 min, vom 30.9.2015

  • Christophe Bonvin in einem Luftduell.

    Bildlegende: Bonvin Der Überflieger. Keystone

    Oktober 1996: Zum bislang 1. Mal in seiner Klubgeschichte nimmt Sion im Cup der Cupsieger Mass am renommierten Liverpool. Christophe Bonvin eröffnet im Hinspiel das Skore. Trotzdem unterliegen die Walliser mit 1:2. An der Anfield Road reicht sogar eine 2:0-Führung nicht (Frédéric Chassot und erneut Bonvin), für die Alberto-Bigon-Elf setzt es eine 3:6-Klatsche ab.
  • Juni 1997: Die Sittener holen das Double. In der Meisterschaft jubeln sie zum 2. Mal nach 1992. Im Cupfinal bodigen sie Luzern im Penaltyschiessen, das erstmals überhaupt bei ausgeglichenem Spielstand zur Anwendung kommt statt wie bislang üblich einer Neuansetzung.
  • 5. Juni 1999: Der erste tiefe Fall: Abstieg in die NLB. Ein einziger Punkt entscheidet zu Ungunsten der Walliser, die sich aber schon eine Saison später zurückkämpfen.
  • Porträt von Gilbert Kadji und Christian Constantin.

    Bildlegende: Streitbar und prägend Zwei Sion-Figuren: Gilbert Kadji (links) und Christian Constantin, der seit 2003 zum 2. Mal an der Macht ist. Keystone

    Mai 2002: Sion bestreitet zwar die Finalrunde, erhält aber keine Lizenz mehr und wird zwangsrelegiert. Der finanzielle Niedergang hat sich wegen der überdimensionierten Transferpolitik abgezeichnet. Der Kameruner Gilbert Kadji, der zwischenzeitlich an der Macht gewesen war, tauchte schon 2001 wieder ab. Ab 2003 hat erneut Christian Constantin das Präsidentenamt inne. Er ist es auch, der die Teilnahme an der Challenge League 2003/04 gerichtlich erstreitet. Dafür muss die Liga auf 17 Mannschaften aufgestockt werden, die Walliser starten mit 3 Monaten Verspätung in die Meisterschaft.
  • 17. April 2006: Nach einem 5:3-Triumph im Elfmeterschiessen gegen YB stemmt der «CC»-Klub die 10. Cup-Trophäe in die Höhe. Er ist bis heute der erste unterklassige Klub, der einen Cupfinal für sich entscheidet.
  • 21. Mai 2006: Und gleich die nächste Erfolgsmeldung: Sion schafft – auf sportlichem Weg gegen Xamax – die Rückkehr in die Super League.
  • 25. Mai 2009: Wieder Cupsieg, wieder gegen YB (3:2 nach 0:2-Rückstand). Der Trainer, damals wie heute (aber mit Unterbruch): Didier Tholot.
  • 27. August 2009: Im EL-Qualispiel bei Fenerbahce Istanbul scheitert Sion und bestreitet den bis zu dieser Saison vorerst letzten Auftritt auf der europäischen Bühne, der auch tatsächlich in den Resultatbüchern Erwähnung findet.
  • Titelbild des «Blick»

    Bildlegende: Dicke «Blick»-Schlagzeile Sion wird hart sanktioniert. SRF

    Sommer 2011: Denn zwei Jahre und einen weiteren Cupsieg später wird zwar Celtic Glasgow in der Ausscheidung um einen Platz in der EL-Gruppenphase bezwungen. Die Uefa schliesst Sion aber vom Wettbewerb aus, weil die verhängte Transfersperre nicht eingehalten wurde. Constantin tobt und blitzt später mit seiner Einsprache ab.
  • 30. Dezember 2011: Nun greift auch der Schweizerische Fussballverband durch und zieht Sion 36 Punkte ab.
  • 28. Mai 2012: Sion beendet die Saison nur darum als Neunter und erhält damit in der Barrage eine Chance zum Klassenerhalt, weil Xamax mit sofortiger Wirkung die Lizenz entzogen wurde. Sie schlagen Aarau mit dem Gesamtskore von 3:1.
  • 7. Juni 2015: Sion hat nun gleich viele Cup-Pokale wie das Kantonswappen Sterne: 13. Ein 3:0 in einem einseitigen Final beim FC Basel ebnet den Weg zurück ins europäische Rampenlicht.
  • 1. Oktober 2015: Nach seinem Startsieg (2:1 über Rubin Kasan) folgt im 2. EL-Gruppenspiel der grosse Auftritt beim FC Liverpool.
Video «Fussball: Schweizer Cup, Final Basel-Sion» abspielen

Sion schlägt im Cupfinal Meister FCB

6:48 min, aus sportpanorama vom 7.6.2015

Sendebezug: SRF zwei, sportpanorama, 27.09.2015 18:15 Uhr