So kam es zur Basel-Niederlage gegen Belenenses

Der Schweizer Meister kassiert zuhause in der Europa League trotz Führung eine 1:2-Heimniederlage gegen die Portugiesen. Das Spielgeschehen zum Nachlesen im Ticker.

Im Zweikampf

Bildlegende: Basel gescheitert Der Gruppenletzte Beleneses kontert Leader Basel aus. Keystone

Fussball: EL, Basel - Belenenses 1:2

Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 21 :04

    Anfang November geht es weiter

    Am 5. November bekommt der FCB bereits die Chance, alles besser zu machen. Im Rückspiel gegen Belenenses kann der Gruppenleader zeigen, dass die heutige Leistung eine Ausnahme war.

    Für heute ist es das für die Basler gewesen. Weiter geht es für den FC Sion. Die Walliser treffen auswärts auf Bordeaux. Der Anpfiff ist um 21:05 Uhr.

  • 21 :01

    Kleiner Trost für die Basler

    Waren die Spieler in Rot-Blau heute nicht erfolgreich, konnten sich viele im Basler Kader dafür über die EM-Qualifikation freuen. Gleich 10 Spieler des amtierenden Schweizer Meisters sind an der Endrunde mit dabei.

    Video «Fussball: Der FC Basel an der EURO 2016» abspielen

    Fussball: Der FC Basel an der EURO 2016

    3:21 min, vom 22.10.2015

  • 20 :59

    Ernüchternde Niederlage für den FCB

    Nach Urs Fischer ist die Niederlage nicht nur schmerzhaft, sondern auch dumm. Die Leistung der Basler ist heute einfach nicht gut genug, das Durchsetzungsvermögen in der Offensive hat schlicht gefehlt. Das frühe 1:0 von Lang hat nicht das Heimteam, sondern die Gäste aus Portugal beflügelt. Die beiden Tore von Belenenses durch Leal und Kuca kommen aus dem Nichts und sorgen für die Überraschung.

    Trotz der Niederlage bleibt Basel an der Spitze der Gruppe I. Fiorentina verliert zuhause gegen Lech Posen und verpasst damit die Möglichkeit, die Lücke zu Leader Basel zu schliessen.

  • 20 :54

    Das Spiel ist aus

    Ajeti erhält im Sechzehner ein Zuspiel, kommt aber nicht in Schussposition. Anschliessend bringt Basel nichts mehr zu Stande. Belenenses feiert den 2:1-Auswärtssieg.

  • 20 :51

    Die Ereignisse überschlagen sich (92.)

    Zuerst kommt Belenenses nochmals gefährlich vor das Basler Tor und kurz darauf wehrt auf der anderen Seite Torhüter Ventura den Ball weit vor seinem Kasten mit dem Kopf ab. Eine turbulente Schlussphase.

  • 20 :47

    Gefährlicher Angriff der Basler (86.)

    Für einmal kombiniert das Heimteam schnell und prompt wird es gefährlich. Janko legt für Zuffi zurück. Ventura kann klären und ist in der Folge vor Basels Ajeti am Abpraller. Der Ausgleichstreffer rückt immer näher, doch die Zeit läuft den Schweizern davon.

  • 20 :41

    Die Schlussphase ist lanciert (80.)

    Xhaka feuert seine Mitspieler und Fans nochmals an. Der Wille ist da, aber das Tor will nicht fallen. Die Abschlüsse oder auch Zuffis Eckball sind zu harmlos.

  • 20 :35

    Ungefährlicher Konter (75.)

    Belenenses lanciert prompt einen Gegenangriff. Die Gäste machen aus der 3-gegen-2-Situation aber zu wenig und kommen nicht einmal zum Abschluss.

  • 20 :33

    Leistungssteigerung der Basler (74.)

    Gashi und Co. ist weiter um den Ausgleichstreffer bemüht. Die Basler kämpfen und zeigen im Vergleich zur 1. Halbzeit eine klare Leistungssteigerung. Die Portugiesen machen es dem Heimteam aber auch nicht einfach, sie stehen defensiv nun sehr kompakt und konzentrieren sich aufs Kontern.

  • 20 :26

    Knappe Sache (65.)

    Guter Angriff der Basler, der nicht mit einem Tor belohnt wird. Xhaka fasst sich ein Herz und zieht ab. sein Schuss wird noch abgelenkt und geht via Torhüter Ventura an die Torumrandung. Der Abpraller landet bei Delgado, welcher den Ball ins Tor hämmert. Er steht bei der Schussabgabe allerdings im Offside – der Treffer zählt nicht.

    Kurz zuvor hat Bjarnason eine gute Chance. Sein Kopfball geht aber am Gehäuse vorbei. Melden sich die Basler bald mit einem Tor zurück?

  • 20 :22

    Leal lässt Basler Fans zittern (61.)

    Schrecksekunde für Fischers Elf: Leal zieht ab. Sein Abschluss geht aber ins Aussennetz.

  • 20 :17

    Aus für Embolo (58.)

    Für den Basler Stürmer ist das Spie wohl vorbei. Embolo hält sich am Knie und wird schliesslich auf der Bare weggetragen. Ein harter Schlag für das Heimteam. Für ihn kommt der Isländer Bjarnason ins Spiel.

    Embolo am Boden

    Bildlegende: Embolo am Boden Für den Basler Offensiv-Spieler ist die Partie frühzeitig aus. SRF

  • 20 :14

    Gashi kommt zum Abschluss (55.)

    Jetzt ist auch das Heimteam in der 2. Halbzeit angekommen. Gashis kommt frei zum Abschluss, kann den Ball aber mit dem Kopf nicht genügend kontrollieren. Das Leder geht am Tor vorbei.

  • 20 :12

    Gefährlicher Eckball (53.)

    Die nächste Offensiv-Aktion geht ebenfalls auf das Konto der Gäste. Der Eckball wird auf den weiten Pfosten verlängert, Embolo kann aber klären.

  • 20 :09

    Erster Abschluss gehört den Gästen (48.)

    Viel ist noch nicht passiert in der zweiten Hälfte. Basel verzeichnet weiterhin viele Ballverluste in der Vorwärtsbewegung. Der erste Abschluss dieser Halbzeit gehört dann auch den Gästen aus Portugal. Vailati hält allerdings sicher.

  • 20 :04

    Es geht weiter (46.)

    Die zweite Halbzeit wird von Schiedsrichter Evans eröffnet. Sehen wir eine Reaktion der Basler?

  • 19 :57

    Pause im richtigen Moment

    Die erste Halbzeit ist vorbei und das gibt Urs Fischer die Möglichkeit, seine Mannschaft wieder aufzurütteln. Zu passiv und harmlos hat sich Basel in den letzten Minuten gezeigt.

    Dabei sah der Beginn in die Partie so vielversprechend aus. Das Heimteam macht viel Druck und kann in der 15. Minute das 1:0 feiern. Der Gegentreffer aus dem Nichts scheint den Tabellenleader aber stark zu verunsichern und der Konter von Belenenses kurz vor Schluss tut besonders weh. Schafft der FC Basel in der zweiten Hälfte die Wende? Bleiben Sie dran.

  • 19 :50

    TOR BELENESES (45.)

    Kurz vor der Pause macht Kuca die Überraschung perfekt. Der Konter der Portugiesen läuft über Leal, der von der Basler Verteidigung viel Platz erhält. Kuca läuft mit und wird vor dem Tor mit einem Querpass bedient, welcher er mühelos zur 2:1-Führung verwandelt.

    Video «Fussball: Europa League, 3. Spieltag, Basel - Belenenses, 1:2 Kuca» abspielen

    Kuca erhöht auf 2:1

    0:46 min, vom 22.10.2015

  • 19 :44

    Getümmel im Basler Strafraum (41.)

    Vailatis Vorderleute bringen den Ball lange nicht aus der Gefahrenzone raus. Als Lang schliesslich doch noch klären kann, unterbricht Schiedsrichter Evans das Spiel, da Embolo am Boden liegt. Der Stürmer wurde im Zweikampf im Gesicht getroffen, kann aber weiter spielen.

  • 19 :40

    Basel tut sich schwer (37.)

    Gruppenleader Basel hat seit dem Ausgleichstreffer den Tritt nicht wieder gefunden. Immer wieder bleiben die Spieler von Urs Fischer an den Abwehrreihen des Gegners hängen, ein richtiger Aufbau bleibt aus. Und auch Kuzmanovics dritter Abschlussversuch geht weit am Tor von Belenenses Torhüter Ventura vorbei.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 22.10.2015 18:50 Uhr