So kam es zur knappen Basler Niederlage gegen Saint-Etienne

Der FC Basel hat das Hinspiel des Europa-League-Sechzehntelfinals auswärts gegen Saint-Etienne mit 2:3 verloren. Den Spielverlauf gibt es hier zum Nachlesen.

Embolo im Zweikampf.

Bildlegende: Embolo im Zweikampf Der Basler Angreifer tat sich schwer. EQ Images

Fussball: EL, Saint-Etienne - Basel 3:2

Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 20 :58

    Sion gegen Braga im Anschluss

    Der FC Basel muss damit in einer Woche das Heimspiel gegen Saint-Etienne gewinnen um in die Achtelfinals der Europa League einzuziehen.

    Im zweiten Spiele-Block des Abends trifft der FC Sion auf SC Braga aus Portugal. Das Spiel können Sie live auf SRF zwei und im Ticker auf srf.ch/sport schauen.

  • 20 :55

    Basel verliert wegen Schwächen bei Standards

    Der FC Basel hat im Hinspiel der EL-Sechzehntelfinals bei der AS St-Etienne mit 2:3 verloren. Dank den beiden Auswärtstoren haben die Schweizer dennoch gute Chancen auf den Vorstoss in den Achtelfinal.

    Basel geriet in der 1. Halbzeit nach Kopfballtoren von Sall (9.) und Monnet-Paquet (39.) mit 0:2 in Rückstand. Samuel gelang kurz vor der Pause der wichtige Anschlusstreffer nach einem weiteren Standard.

    Nach starken Beginn in der 2. Halbzeit kamen die Basler durch einen streng gepfiffenen Elfmeter zum Ausgleich. Janko verwandelte den Penalty (56.) souverän. Doch der eingewechselte Bahebeck schloss einen Konter (77.) von Saint-Etienne zum knappen Sieg ab. Eine erneute Reaktion der Basler blieb nämlich aus.

  • 20 :49

    DAS SPIEL IST AUS!

    Das ist der Sieg für Saint-Etienne. Basel kann nicht mehr reüssieren und verliert erstmals nach 5 ungeschlagenen europäischen Auswärtsspielen wieder einmal.

  • 20 :48

    Bahebeck vergibt das sichere 4:2 (91.)

    Suchy wird auf dem Flügel von Hamouma zurückgerissen, die Pfeife des Schiedsrichters bleibt aber stumm. Der Franzose läuft weiter, passt scharf in die Mitte und bedient so Bahebeck. Doch der junge Franzose schiesst aus 6 Metern unter Bedrängnis über das Tor. Glück für Basel.

  • 20 :45

    Gelbe Karte Janko (87.)

    Der Österreicher steigt in der Nähe der Mittellinie hart ein und wird zurecht verwarnt. Kurz darauf kommt Calla für Embolo ins Spiel.

  • 20 :43

    Wieder Gefahr vor Vaclik (86.)

    Die Standards der Franzosen sind weiterhin brandgefährlich. Eine Eckballflanke von Cohade findet am nahen Pfosten den freistehenden Pajot, dessen Kopfball wird erst auf der Linie von Safari geklärt.

  • 20 :41

    Basel sucht den Ausgleich (84.)

    Der Leader der Super League versucht das Spiel erneut in die gewünschten Bahnen zu leiten. Aber Saint-Etienne steht nun sehr kompakt und lauert auf Konter. Die Zeit für den erneuten Ausgleich wird langsam knapp.

  • 20 :36

    TOR SAINT-ETIENNE (77.)

    Ein Joker sticht! Bahebeck wird mit einem Befreiungsschlag vom eigenen Sechzehner lanciert. Der Stürmer kann sich gegen Suchy und Samuel durchsetzen und alleine auf Torwart Vaclik loslaufen. Sein Abschluss passt perfekt in die weite Ecke zur 3:2-Führung.

    Video «Joker Bahebeck sticht ins Basler Fussballherz» abspielen

    Joker Bahebeck sticht ins Basler Fussballherz

    1:08 min, vom 18.2.2016

  • 20 :33

    Saint-Etienne mit dem 3. Wechsel (76.)

    Der französische Trainer bringt nun auch noch Hamouma für Torschütze Monnet-Paquet. Es ist nach Bahebeck für Roux (72.) und Pajot für Clement (67.) der 3. Wechsel für Saint-Etienne.

  • 20 :28

    Gelb für Pajot und Samuel (73.)

    Der Franzose mäht Bjarnason um und wird dafür korrekterweise verwarnt. Nur eine Minute später stoppt Samuel einen Saint-Etienne-Angriff und kassiert ebenfalls eine Verwarnung.

  • 20 :22

    Steffen geht, Boetius kommt (65.)

    Der erste EL-Arbeitstag im Dress der Basler ist für Steffen vorüber. Jean-Paul Boetius kommt für ihn ins Spiel. Kann der Niederländer seine Qualität heute endlich zeigen?

  • 20 :18

    Steffen verpasst Führungstreffer (61.)

    Steffen wird mit einem langen Ball lanciert und der Neo-Basler rennt auf dem Flügel alleine auf Ruffier zu. Sein Abschluss ist aber zu schwach und der Torwart behält gegen Steffen die Oberhand. Weiterhin 2:2.

  • 20 :12

    TOR BASEL (56.)

    Und da ist der Ausgleich! Bjarnason läuft in den Strafraum und sucht das Abspiel. Sein Pass-Schuss wird von Verteidiger Pogba aus kurzer Distanz abgeblockt. Schiedsrichter Sidiropoulos entscheidet sofort auf Hands-Elfmeter. Ein harter Entscheid. Den fälligen Penalty verwandelt Janko problemlos ins rechte Eck zum 2:2-Ausgleich!

    Video «Janko verwertet einen streng gepfiffenen Handspenalty zum 2:2» abspielen

    Janko verwertet einen streng gepfiffenen Handspenalty zum 2:2

    2:28 min, vom 18.2.2016

  • 20 :09

    Guter Basler Start in Hälfte zwei (53.)

    Fischers Mannschaft hätte nun bereits 2 Mal den Ausgleich erzielen können. Spielen die Basler so weiter, kann sich der Zürcher an der Seitenlinie bald über ein Tor freuen.

  • 20 :08

    Bjarnason verpasst den Ausgleich (50.)

    Bjarnason lässt eine ausgezeichnete Möglichkeit liegen. Am Elfmeterpunkt wird er von Embolo mit einem klugen Querpass in Szene gesetzt. Verteidiger Sall greift ihn sofort an, vergisst aber Janko im Rücken. Doch Bjarnason verpasst das Abspiel und versucht es dann alleine. Sein Schuss wird abgeblockt.

  • 20 :04

    Lang verpasst am weiten Pfosten (47.)

    Fast wieder ein Tor nach einem Standard! Nach einem Zuffi-Eckball kommt das Leder zu Samuel, welcher aus 3 Metern nur weiterleiten kann. Lang steht bereit, verpasst aber ebenfalls.

  • 20 :01

    Weiter geht es (46.)

    Die beiden Trainer verzichten vorerst noch auf Wechsel. Die Kugel rollt wieder.

  • 20 :00

    So steht es in den anderen Spielen

  • 19 :55

    Es bleibt alles offen

    Nachdem Sall die Hausherren bereits in der 9. Minute mit seinem Kopfball in Front brachte, schien der FCB das Spiel besser unter Kontrolle zu haben. Doch Torchancen durch den Schweizer Meister blieben Mangelware. Anstelle des Ausgleichs, folgte der zweite Basler-Schock: Monnet-Paquet konnte in der 39. Minute mit einem weiteren Kopfball nach einem Standard gar das 2:0 erzielen. Eine Reaktion der Basler blieb aber nicht aus. Nur 5 Minuten später konnte Routinier Samuel den 1:2-Anschlusstreffer erzielen und den Baslern somit ein wichtiges Auswärtstor buchen. Es bleibt somit alles offen für die 2. Halbzeit. Gleich geht es weiter.

  • 19 :50

    Pause in Saint-Etienne

    Durchatmen! In einer unterhaltsamen Partie ist nun vorerst mal Pausentee-Zeit. Schiedsrichter Sidiropoulos bittet die Teams in die Kabinen.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 18.02.2016, 18:50 Uhr.