Thun will zurück ins Märchenland

2005 erlebte der FC Thun ein Champions-League-Märchen. 2013 wollen die Berner Oberländer auf europäischer Bühne erneut Geschichte schreiben. Der letzte Kontrahent auf dem Weg in die Europa League heisst Partizan Belgrad.

«Partizan ist ein grosser Klub», wie Thun-Trainer Urs Fischer sagt. Sechmal in Serie gewannen die Serben zuletzt die nationale Meisterschaft, bereits zweimal haben sie in der Champions League gespielt.

Vollends überzeugt hat Partizan im Hinspiel gegen den FC Thun aber nicht. Während rund 70 Minuten kontrollierten die Gäste aus dem Berner Oberland das Spielgeschehen in Belgrad. Fischer sprach von einer «fantastischen Leistung».

Dringend benötigt: 2 Tore

Trotzdem verloren die Thuner das Hinspiel 0:1. Bedeutet: Im Rückspiel müssen mindestens 2 Tore her. In den letzten vier Matches in der Meisterschaft und Europa League brachte der FCT allerdings nie mehr als einen Treffer zustande. Optimistisch ist Fischer aber allemal: «Mit den Fans im Rücken können wir die Hürde meistern.»

Die Qualifikation für die Gruppenphase würde dem kleinen Klub aus dem Berner Oberland die Türe öffnen - zu neuen märchenhaften Erlebnissen gegen weitere grosse Klubs.

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Verfolgen Sie die Europa-League-Playoffs zwischen Thun und Belgrad am Donnerstag ab 19.55 Uhr im Livestream und auf SRF info.