Titelverteidiger Atlético scheitert - auch Gladbach out

Mit Atlético Madrid ist der Europa-League-Titelverteidiger bereits in den Sechzehntelfinals an Rubin Kasan gescheitert. Auch Borussia Mönchengladbach konnte die Hypothek aus dem Hinspiel gegen Lazio Rom nicht mehr wettmachen.

Titelverteidiger Atlético Madrid muss damit bereits frühzeitig die Segel streichen. Den einzigen Treffer in Kasan erzielte Goalgetter Radamel Falcao in der 84. Minute. Der 2. Treffer, der eine Verlängerung bedeutet hätte, fiel indes nicht mehr.

Gladbach draussen - Stuttgart weiter

Auch für Borussia Mönchengladbach ist das Europa-Abenteuer zu Ende. Die Mannschaft von Lucien Favre verlor nach dem 3:3 im Hinspiel auswärts gegen Lazio Rom mit 0:2.

Innenverteidiger Alvaro Dominguez leitete die Niederlage nach rund 10 Minuten mit einem katastrophalen Fehler ein. Antonio Candreva liess sich nicht zweimal bitten und netzte zum 1:0 ein. Auch beim 2. Treffer profitierte das Team von Vladimir Petkovic von einem gegnerischen Patzer. Alvaro Gonzalez erzielte nach einer Unsicherheit von Torhüter Marc-André ter Stegen das 2:0.

Besser machte es der VfB Stuttgart, der den RC Genk auswärts mit 2:0 schlug und somit das Achtelfinal-Ticket buchte. Dort kommt es nun zum Duell mit Lazio.

Inter und Tottenham weiter

Ebenfalls im Rennen um die Europa-League-Trophäe bleiben Inter Mailand und Tottenham Hotspur. Während die Mailänder Cluj souverän ausschalteten, kamen die Engländer gegen Lyon nur dank des Last-Minute-Ausgleichs von Moussa Dembélé weiter.

Die Achtelfinals (7./14.3.)

Viktoria Pilsen  - Fenerbahce
Benfica Lissabon - Bordeaux
Anschi - Newcastle
VfB Stuttgart - Lazio Rom
Tottenham - Inter Mailand
UD Levante - Kasan
FC Basel - Zenit
Steaua - FC Chelsea

Resultate