Trotz zwei Juric-Toren: Luzern scheitert an Osijek

Trotz einem 2:1-Sieg im Rückspiel gegen Osijek (Kro) ist für den FC Luzern das Abenteuer Europa League in der 2. Qualifikationsrunde zu Ende gegangen. Gleiches gilt für den FC Vaduz.

  • Tomi Juric trifft bis zur 62. Minute doppelt. Die Hypothek aus dem Hinspiel ist damit wettgemacht.
  • Ein Treffer der kroatischen Gäste macht die Hoffnungen 10 Minuten später zunichte.
  • Für den FCL ist es das 5. europäische Out in Folge.

Die Luzerner zeigten sich im Vergleich zum Hinspiel in allen Belangen verbessert. Von Beginn weg nahmen die Innerschweizer das Zepter im heimischen Stadion in die Hand und drückten auf den wichtigen frühen Treffer.

Einen starken Auftritt legte Tomi Juric hin, der im Hinspiel aufgrund seines Engagements am Confed Cup noch gefehlt hatte. Der Australier war es dann auch, der Luzern mit zwei Toren (19./62.) von der grossen Wende träumen liess.

Klassisch ausgekontert

Am Ende standen die Luzerner aber – einmal mehr— mit leeren Händen da. Muzafer Ejupi, der bereits beim 2:0 im Hinspiel getroffen hatte, schloss in der 72. Minute einen mustergültigen Konter zum 1:2 ab.

Video «Die Stimmen zum Osijek-Spiel aus dem Lager der Luzerner» abspielen

Die Stimmen zum Spiel

1:07 min, aus sportaktuell vom 20.7.2017

Auf diesen Nackenschlag hatte das Babbel-Team, das nun zwei Treffer zum Weiterkommen benötigt hätte, keine Antwort mehr. Für die Innerschweizer ist Osijek damit nach Utrecht, Genk, St. Johnstone und Sassuolo die 5. unüberwindbare Hürde in Serie.

Vaduz scheitert an Odds BK

Bevor es überhaupt richtig begonnen hat, ist auch das Europa-League-Abenteuer des FC Vaduz vorbei. Nach der 0:1-Niederlage vor heimischem Anhang verloren die Liechtensteiner auch das Auswärtsspiel in Skien (No) gegen Odds BK mit 0:1. In einer ereignisarmen Partie schoss Stefan Mladenovic in der 82. Minute den einzigen Treffer.

Sion-Gegner bekannt

Der FC Sion wird in der 3. Quali-Runde der Europa League auf Suduva
treffen. Der litauische Klub aus der Stadt Marijampole setzte sich im
baltischen Duell gegen Liepaja (Lettland) mit dem Gesamtskore von 2:1
durch. Sion tritt am 27. Juli zuerst auswärts an.

Sendebezug: Radio SRF 3, Bulletin von 22:00 Uhr, 20.07.2017