Uefa verbannt Tholot im Tourbillon auf die Tribüne

Sion-Coach Didier Tholot wird bei der Europa-League-Partie am nächsten Donnerstag gegen Bordeaux nicht am Spielfeldrand stehen. Die Disziplinarkommission der Uefa hat den Franzosen für das Heimspiel gesperrt.

Didier Tholot.

Bildlegende: Darf sein Team gegen Bordeaux nicht coachen Didier Tholot. Keystone

Grund für die Sperre von Didier Tholot ist sein Aussetzer beim EL-Gruppenspiel vor einer Woche in Bordeaux. Nach dem Platzverweis an die Adresse von Bordeaux-Spieler Wahbi Khazri in der 87. Minute waren der Coach der Sittener und der «Rot-Sünder» aneinandergeraten. Tholot war anschliessend vom Unparteiischen auf die Tribüne verbannt worden.

Nun muss der 51-jährige Tholot auch am kommenden Donnerstag bei der Reprise des Duells im Tourbillon auf der Tribüne Platz nehmen. Mit einem Sieg gegen den Ligue-1-Vertreter könnten die Walliser den Vorstoss in die K.o.-Phase bereits vorzeitig bewerkstelligen.

Video «Fussball: Europa League, Bordeaux - Sion» abspielen

Sion siegt auswärts in Bordeaux

2:34 min, vom 22.10.2015