Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Viertelfinal-Hinspiele Ajax schenkt Roma den Sieg

Ajax – Roma 1:2

Die Niederländer unterlagen der AS Roma, obwohl sie sich eigentlich ein sattes Polster fürs Rückspiel hätten erarbeiten können. Davy Klaassen erzielte in der 39. Minute das 1:0 für Ajax. Der 28-Jährige erspurtete sich gegen eine träge Römer Abwehr einen Ball und schob nach einem Doppelpass mit Dusan Tadic ein. In der 53. Minute verschoss Tadic einen selbst herausgeholten Penalty kläglich.

Kurz darauf kamen die Gäste zu einem Freistoss. Lorenzo Pellegrinis haltbaren Schuss liess Ajax-Hüter Kjell Scherpen, der anstelle von Maarten Stekelenburg (verletzt) und André Onana (Doping) zum Einsatz kam, zwischen den Händen durchgleiten. Und kurz vor Schluss machte Roger Ibañez mit einer sehenswerten Direktabnahme nach einer ungenügenden Kopfballabwehr den unglücklichen Ajax-Abend perfekt.

Dinamo Zagreb – Villarreal 0:1

In einem offensiven Spiel behielten die Spanier dank einem Handspenalty-Tor von Gerard Moreno die Oberhand. Der Stürmer traf in der 44. Minute, nachdem der Ball an den Arm von Kévin Théophile-Catherine gesprungen war. Zuvor war das vermeintliche 1:0 durch Iyayi Atiemwen wegen Offsides annulliert worden. Ein erneuter Dinamo-Coup wie im Achtelfinal gegen Tottenham ist damit in weite Ferne gerückt. Mario Gavranovic fehlte den Kroaten verletzt.

Granada – Manchester United 0:2

Der grosse Favorit aus England ist auf bestem Weg Richtung Halbfinals. Marcus Rashford (31. Minute) und Bruno Fernandes vom Elfmeterpunkt (90.) erzielten in Südspanien die Tore zum 2:0-Sieg. Sehenswert war insbesonders Rashfords Ballannahme nach einem Steilpass von Victor Lindelöf beim 1:0. Der 9. der spanischen Meisterschaft kam kurz darauf durch Yangel Herrera einem Torerfolg am nächsten. Seine herrliche Direktabnahme landete an der Latte.

Video
Dem Kameramann zu schnell: Rashford trifft zum 1:0
Aus Sport-Clip vom 08.04.2021.
abspielen

SRF zwei, sportlive, 8.4.21, 20:50 Uhr;

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Stefan Gisler  (GiJaBra)
    Schade dass diese Anti Römerfussballer auch noch gewonnen haben.
  • Kommentar von Dieter Hansen  (Dieter H.)
    Die in der Zusammenfassung gezeigten Bilder stimmen überhaupt nicht mit den Schlussfolgerungen überein. Die Römer hatten mindestens gleich viele hochkarätige Chancen. Weshalb man dann im Bericht von 'statt 2-0' heisst es '1-1' spricht ist mir ein Rätsel. Und das Tor von Ajax war mindestens ein gleichwertiges Geschenk wie dasjenige vom Ajax-Torhüter. Aber vermutlich ist dies ein zaghafter Versuch, die grottenschlechte Leistung von YB etwas zu relativieren. Dieses Ajax ist bestenfalls Mittelmass.
  • Kommentar von Toni Klauer  (DerToni)
    Absolut gleicher Meinung.
    Keine Ahnung wie man da von einem Geschenk reden kann, nach dem die Römer das 1:0 Ajax schenken Und mit ca 6 verletzten Stammspieler anreisen. Da , wird nur Scherpen erwähnt der einen absolut ordentlichen Job machte, da auch das Freistosstor abgelenkt wurde (was offensichtlich nicht aufgefallen zi sein scheint ist). Sieht man auch nur schwer in der srf zusammenfassung.