Zum Inhalt springen
Inhalt

Wie damals vor 24 Jahren YB-Coach Hütter zum Salzburg-Wunder: «Hatte Gänsehaut»

Salzburg steht im Halbfinal der Europa League. Dort standen die Österreicher vor 24 Jahren auch. Mit dabei: YB-Coach Adi Hütter.

Legende: Video Hütter: «Dieses Team erinnert mich an 1994» abspielen. Laufzeit 02:43 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 13.04.2018.

Mit einem nicht für möglich gehaltenen Comeback qualifizierte sich Red Bull Salzburg am Donnerstagabend gegen Lazio Rom für die Halbfinals in der Europa League. Dort heisst der Gegner am 26.4. und 3.5. Olympique Marseille.

Erinnerungen an 1994

Es war eine magische Nacht in Salzburg – aber nicht die erste dieser Art. Vor 24 Jahren wurde die Mozart-Stadt bereits einmal vom Europapokal-Fieber erfasst. Im Uefa-Cup, dem Vorgänger-Wettbewerb der Europa League, sorgte der SV Austria Salzburg, der Vorgänger-Klub von Red Bull Salzburg, für Furore.

Legende: Video Spektakel im Final 1994 abspielen. Laufzeit 01:55 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 13.04.2018.

Die Salzburger eliminierten unter anderem Eintracht Frankfurt und den Karlsruher SC und scheiterten erst im Final an Inter Mailand.

Hütter schwelgt in Erinnerungen

Zur Salzburger Erfolgsmannschaft gehörte damals auch Adi Hütter. Im Interview blickt der heutige YB-Coach einerseits zurück auf das verrückte Rückspiel vom Donnerstag gegen Lazio («Ich hatte Gänsehaut») und schwelgt in 24 Jahre alten Erinnerungen an sein «grösstes Spiel der Karriere».

Legende: Video Salzburgs unglaubliche Wende abspielen. Laufzeit 00:47 Minuten.
Aus sportlive vom 13.04.2018.

3 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Gian-Luca Murr (gg)
    Hütter ist so ein guter Typ. Auch als nicht YB-Fan finde ich ihn sehr sympathisch und hoffe, dass er dem Schweizer Fussball noch lange erhalten bleibt
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Andrin Braendle (andrinunterwegs)
    Klar ist der sportliche Erfolg des Retortenclubs beachtlich; einen Vergleich mit dem Verein von damals hat aber meiner Meinung nach keine Substanz. Kein Mateschitz-Millionen von der klebrigen Brause war damals nötig; die Austria ist und bleibt Salzburgs einziger Stolz... (neben Mozart natürlich)
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Josef Graf (Josef Graf)
      Herr Braendle, ich weiss nicht, ob Sie an einem Ort wohnen, der mehr aufzuweisen hat als Salzburg. Ihre oberflächliche Einschätzung dieser schönen Stadt zeugt davon, dass Sie Salzburg überhaupt nicht kennen. Und zum Sportlichen: Auch an anderen Orten, in anderen Vereinen war damals nicht so viel Geld nötig, um in einem Europacup sehr weit zu kommen. Ihrer diesbezüglichen Einschätzung fehlt die nötige Substanz.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen