Zum Inhalt springen
Inhalt

Europa League Xhaka sichert Gladbach Punkt mit Traumtor

Granit Xhaka hat Borussia Mönchengladbach im Europa-League-Spiel bei Villarreal einen Punkt gerettet. Der Schweizer Nati-Spieler traf per Freistoss traumhaft zum 2:2-Schlussresultat.

Legende: Video Zusammenfassung Villarreal-Gladbach abspielen. Laufzeit 01:54 Minuten.
Aus sportlive vom 27.11.2014.

Borussia Mönchengladbach verpasste zwar den vorzeitigen Einzug in die Sechzehntelfinals, dank dem Punktgewinn gegen Villarreal geht der Bundesligist in der Gruppe A dennoch mit den besten Karten ins abschliessende Duell mit dem FC Zürich. Mit einem Punkt ist die Qualifikation perfekt.

Zweimal gerieten die Gladbacher gegen Villarreal in Rückstand, zweimal konnte das Team von Lucien Favre aber reagieren. Den 0:1-Rückstand durch Luciano Vietto machte der ehemalige FCZ-Spieler Raffael in der 55. Minute mit einem haltbaren Weitschuss wett.

Legende: Video Das Traumtor von Granit Xhaka abspielen. Laufzeit 00:24 Minuten.
Aus sportlive vom 27.11.2014.

Kurze Zeit nachdem Denis Tscherischew Villarreal in der 63. Minute zum 2. Mal in Führung gebracht hatte, kam der grosse Moment von Xhaka. Aus rund 30 Metern hämmerte der Schweizer Nationalspieler einen Freistoss herrlich via Lattenunterkante ins Tor.

«Ich habe den Ball perfekt getroffen und ich wusste, dass er gut aufs Tor kommen wird. Natürlich ist es auch ein wenig Glück, dass er genau so rein geht», analysierte Xhaka seinen Treffer.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 27.11.14, 21:00 Uhr

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Flying Dutchman, Bern
    Ich bin sehr glücklich über die Entwicklung von Xhaka. Anfänglich noch der ganze Hype, dann immer das grosse Maul und die weniger grossen Leistungen. Doch nun hat er sich gefangen und einiges dazugelernt, ist unumstrittener Stammspieler und zeigt Spiel für Spiel tolle Leistungen. In Bern sagen wir: Nid lafere, liefere!! Genau das tut er jetzt endlich! Weiter so Granit!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen