YB mit dem Rücken zur Wand

Die Young Boys haben das Hinspiel der Europa-League-Playoffs zuhause gegen Karabach mit 0:1 verloren. Um die Gruppenphase noch zu erreichen, müssen die Berner nächsten Donnerstag in Baku gewinnen.

Video «Fussball: Europa League, YB - Karabach» abspielen

Der nächste Rückschlag für YB

5:12 min, aus sportaktuell vom 20.8.2015

Der Matchwinner für Karabach Agdam hiess Richard. Mit einem traumhaften Schlenzer zirkelte der Brasilianer den Ball in der 67. Minute via Lattenunterkante ins Tor.

Gegen den heimstarken aserbaidschanischen Meister wird die angestrebte Qualifikation für die Gruppenphase im Rückspiel nun ein ganz schwieriges Unterfangen.

Wer sie vorne nicht macht…

Zum Zeitpunkt des Gegentores hätten die Berner bereits führen können. In der 1. Halbzeit liessen Yuya Kubo, Guillaume Hoarau und Milan Gajic gute Möglichkeiten ungenutzt verstreichen. In der 59. Minute hätte Milan Vilotic aus kurzer Distanz zur YB-Führung einschiessen müssen. Kurz davor hatte Jan Lecjacks für YB vor dem einschussbereiten Dani Quintana gerettet.

Keine Argumente für Gämperle

Für Interimstrainer Harald Gämperle ist es nach dem 0:1 gegen Lugano von vergangener Woche der nächste Rückschlag. «Wir haben das Spiel mehrheitlich bestimmt, haben es in der ersten Halbzeit aber verpasst, vorzulegen», analysierte der Ostschweizer die Niederlage.

Dennoch ist Gämperle überzeugt, dass die Wende im Rückspiel möglich ist: «Die Chancen sind völlig intakt. Wir haben Spieler, die im offensiven Bereich den Unterschied machen können.»

Sendebezug: SRF 3, Abendbulletin, 20.08.15, 21:00 Uhr

Video «Fussball: EL-Playoffs, Interview YB-Coach Gämperle» abspielen

Gämperle: «Die Chancen sind völlig intakt»

1:34 min, vom 21.8.2015