China ringt Kamerun nieder und steht im Viertelfinal

China hat sich an der Frauen-WM in Kanada als zweites Team für die Viertelfinals qualifiziert. Die Chinesinnen setzten sich im Achtelfinal in Edmonton mit 1:0 gegen Kamerun durch.

Video «Fussball: Frauen-WM Kanada, Achtelfinal, Zusammenfassung China - Kamerun» abspielen

China reicht ein Tor zum Viertelfinal-Einzug

1:36 min, vom 21.6.2015

Das entscheidende Tor für China erzielte Shanshan Wang bereits in der 12. Minute. Die Kamerunerinnen, die in der Gruppenphase die Schweiz mit 2:1 besiegt hatten, kämpften in der Folge leidenschaftlich, ein Treffer wollte ihnen aber nicht gelingen.

Die beste Chance zum Ausgleich vergab Gaelle Enganamouit in der ersten Halbzeit. Ihr noch abgelenkter Freistoss landete im Aussennetz.

Im Viertelfinal trifft China am Freitag auf den Sieger der Achtelfinal-Partie zwischen den USA und Kolumbien. Dann dürfte auch der Nationaltrainer der Chinesinnen wieder an der Seitenlinie stehen. Hao Wei musste die Partie gegen die Afrikanerinnen von der Tribüne aus verfolgen, nachdem er im letzten Vorrundenspiel gegen Neuseeland (2:2) Ria Percival bei einem Einwurf gehindert hatte.