Zum Inhalt springen
Inhalt

FIFA Frauen-WM 2015 Deutschland knickt Frankreichs Träume im Penaltyschiessen

Deutschland hat in einem dramatischen Spiel in Montreal das WM-Halbfinalticket gelöst. Das lange enttäuschende Team von Silvia Neid korrigierte gegen Frankreich erst in der 84. Minute einen Rückstand und machte im Penaltyschiessen alles klar.

Legende: Video Torfrau Angerer als Matchwinnerin abspielen. Laufzeit 04:23 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 27.06.2015.

Ein Deutschland in argen Nöten konnte das Déjà-vu doch noch abwenden. Nachdem der Weltranglistenleader 2011 bei der Heim-WM im Viertelfinal an Japan gescheitert war, drohte ihm gegen Frankreich die gleiche Schmach.

Die Equipe Tricolore führte im Viertelfinal-Kracher bis zur 84. Minute. Nach gut einer Stunde hatte Louisa Necib ihre Farben per abgefälschtem Weitschuss in Führung gebracht.

Endlich, war man geneigt zu sagen. Denn die Französinnen hatten bis zu diesem Zeitpunkt mehrere vorzügliche Chancen ausgelassen. Schon nach 47 Sekunden bot sich Necib eine Möglichkeit. «Les Bleues» spielten sich phasenweise in einen Rausch, wirkten gleichermassen entschlossen wie erfrischend und überaus kombinationsstark.

Die doppelte Sasic vom Punkt aus

«Wir haben es uns in der ersten Halbzeit total schwer gemacht. Der Gegner hatte einfach zu viel Raum», räumte DFB-Trainerin Silvia Neid im Anschluss ein.

Doch ihre Equipe kämpfte sich vor 24'859 Zuschauern zurück. Célia Sasic, deren Mutter Französin ist, traf nach einem Handspiel per Strafstoss zum Ausgleich. Nach einer torlosen Verlängerung mussten die Akteurinnen erneut vom Penaltypunkt aus Anlauf nehmen.

Wir haben uns alle nochmals aufgerappelt und den Spiess umgedreht.
Autor: Nadine AngererTorhüterin Deutschland

Dort entschied erst der 10. Elfmeter. Nachdem Sasic für die DFB-Elf abermals vorgelegt hatte, parierte Nadine Angerer gegen Claire Lavogez und führte ihr Team damit in den Halbfinal gegen die USA . «Wir haben uns alle nochmals aufgerappelt und den Spiess umgedreht», konstatierte Matchwinnerin Angerer.

Der Weltnummer 3 Frankreich dagegen blieb nur der Frust und die Tatsache, dass die Sehnsucht nach dem ersten grossen Titel ungestillt bleibt.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 26.06.15 21:50 Uhr

Legende: Video Hamraoui & Behringer: Kämpfen bis zum Umfallen abspielen. Laufzeit 01:04 Minuten.
Aus sportlive vom 27.06.2015.
Legende: Video Mit dem 10. Penalty fiel die Entscheidung abspielen. Laufzeit 01:56 Minuten.
Aus sportlive vom 27.06.2015.

19 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Juha Stump, Zürich
    @Hans Knecht: In den grauen Fussball-Vorzeiten gab es schon Spiele, die durch Münzen entschieden wurden. Zwei Beispiele: Ich war noch zu jung, um es selber mitzuerleben, aber eine der drei Halbfinal-Qualifikationen des FCZ im Europacup kam durch einen Münzenwurf zustande, und im EM-Halbfinal von 1968 musste ebenfalls eine Münze entscheiden, weil das Spiel zwischen Italien und der UdSSR nach 120 Min. immer noch 0:0 stand. Was wäre euch allen lieber? Eine Münze oder ein Penalty-Krimi?
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Daniel Schiebler, Aarau
      Ob Münzen werfen, losen, Streichhözer ziehen, egal, Deutschland gewinnt immer.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Hans Knecht, Torny
    Schade, dass die Französinnen verloren. Sie hatten meines Erachtens bereits auch in der Vorrunden etwas harmonischer gespielt, bekamen in diesem Spiel hier weniger gelbe Karten, waren etwas mehr im Ballbesitz und ein Tor auf eine reguläre Art erzielt. Fussballspiel ist scheinbar heute ein Glücksspiel das man eben so gut zu Beginn mit einer Münze entscheiden könnte. Mal schauen ob bei USA - Deutschland zumindest das harmonischere Damen-Team gewinnt.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von E.Wagner, Zug
    Wir haben uns alle nochmals aufgerappelt und den Spiess umgedreht. Falsch, reines Wettkampfglück ist Penalty schiessen. Es hätte genau auch Frankreich gewinnen können. Bin gespannt wie sie gegen USA spielen werden.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen