Deutschland und Norwegen im Kampf um den Gruppensieg

Nach dem Kantersieg gegen die überforderte Elfenbeinküste wartet auf das deutsche Nationalteam an der WM in Kanada nun ein ganz anderer Brocken. Gegner am Donnerstagabend ist Norwegen, der Weltmeister von 1995.

Sasic im Zweikampf

Bildlegende: Dreifache Torschützin Celia Sasic präsentierte sich beim ersten WM-Auftritt in bester Torlaune. Keystone

«Wir wissen, dass etwas anderes auf uns zukommt», erklärte die Deutsche Nationalspielerin Lena Goessling vor dem Duell gegen Norwegen. Die beiden Teams werden den Sieg in Gruppe B mit grösster Wahrscheinlichkeit unter sich ausmachen.

Gleich mit 10:0 fertigten die Deutschen in der Auftaktrunde ein mehr als um eine Klasse schwächeres Team aus der Elfenbeinküste ab. Norwegen schaltete gegen WM-Debütant Thailand nach einer 3:0-Führung innert 34 Minuten zurück und liess es bei einem 4:0 bewenden.

Beim Kantersieg verletzt

Ein Härtetest war das Spiel gegen die Elfenbeinküste für Deutschland dennoch in gewisser Hinsicht, stiegen die Afrikanerinnen doch oft kompromisslos in die Zweikämpfe.

Deutschlands Mittelfeldspielerin Melanie Leupolz erlitt eine Schambeinprellung, ihr Einsatz gegen Norwegen ist fraglich. «Sie wird nur spielen, wenn sie absolut nichts mehr spürt», sagte Bundestrainerin Silvia Neid.

.

Video «Fussball: Frauen-WM, Zusammenfassung Deutschland-Elfenbeinküste» abspielen

Deutschlands Kantersieg gegen die Elfenbeinküste

3:07 min, vom 8.6.2015

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 07.06.15, 21:50 Uhr.

Resultate

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Die Partie zwischen Deutschland und Norwegen können Sie ab 21:40 Uhr live auf SRF zwei oder im Stream mitverfolgen.