Fara Williams: Ex-Obdachlose auf dem Weg in den WM-Final

Mit 145 Länderspielen ist Fara Williams Englands Rekordnationalspielerin. Nun hat die 31-Jährige mit ihrem Team die Chance, den WM-Final vom Sonntag zu erreichen. In ihrer Jugend lebte sie jahrelang auf der Strasse.

Fara Williams

Bildlegende: Fara Williams Gegen Kolumbien (2:1) verwandelte die 31-Jährige den Elfmeter zum 2:0. EQ Images

Fussball als Weg aus der sozialen Not: Für Englands Mittelfeldspielerin Fara Williams ist dieses Klischee eine reale Erfahrung. Nachdem sie als 17-Jährige wegen eines Familienkonflikts zuhause ausgezogen war, lebte die gebürtige Londonerin während 6 Jahren auf der Strasse oder in billigen Hostels.

Geheimes Doppelleben

Dies enthüllte die heute 31-jährige Schlüssel-Nationalspielerin erst vergangenes Jahr. Auch ihre damaligen Teamkolleginnen wussten nichts davon. «Ich wollte niemandem etwas erzählen. Viele Leute haben Vorurteile gegenüber Obdachlosen. Dem wollte ich nicht ausgesetzt sein», sagte sie 2014 in einem BBC-Interview.

Dank ihrem fussballerischen Talent, der Klubführung des FC Everton, zu dem sie wechselte, und von Ex-Nationaltrainerin Hope Powell fand Williams zur Stabilität zurück. «Powell machte mir klar, was ich erreichen kann. Danach nahm ich die Sache ernst.»

Engagement für Betroffene

Ihre Erfahrungen auf der Strasse und im Fussball gibt sie heute im Rahmen eines Projekts des englischen Obdachlosen-Fussballverbandes an junge Spielerinnen weiter. Sport helfe Betroffenen, vergangene Schrecken zu bewältigen und Hoffnung für die Zukunft zu schöpfen, begründet Williams ihr Engagement.

Video «England-Kolumbien: Fara Williams trifft vom Penaltypunkt» abspielen

England-Kolumbien: Fara Williams trifft vom Penaltypunkt

0:25 min, vom 18.6.2015

Mit ihrem Wechsel von Everton zum Stadtrivalen FC Liverpool machte Williams 2012 einen weiteren Schritt zur absoluten Spitzenspielerin. Zweimal feierte sie den Meistertitel, letztes Jahr wurde sie Rekordnationalspielerin. Nun visiert sie die erstmalige WM-Finalteilnahme der «Three Lionesses» an. Dazu ist ja bloss ein Sieg gegen die japanischen Titelverteidigerinnen nötig.

Sendebezug: SRF zwei, 28.6.15, sportpanorama, 18:15 Uhr

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Wir übertragen den 2. WM-Halbfinal Japan-England in der Nacht auf Donnerstag ab 00:45 Uhr auf SRF zwei.