Feld der Frauen-WM 2015 ist komplett

Die 24 Teilnehmerländer der Frauen-WM 2015 sind bekannt. Die Nationalelf von Ecuador qualifizierte sich im Playoff gegen Trinidad & Tobago als letztes Team für die Endrunde. Am Samstag werden in Ottawa die Gruppen ausgelost.

Spielerinnen der Frauen-Nati beim Torjubel.

Bildlegende: Rotweisse Erfolgswelle Winkt der Schweizer Nati auch bei der Auslosung am Samstag das Glück? Keystone

Die Frauen-WM wird seit 1991 alle vier Jahre ausgetragen, im nächsten Jahr somit zum 7. Mal. Für das Turnier in Kanada (6. Juni-5. Juli) wurde das Teilnehmerfeld von 16 auf 24 Teams aufgestockt.

Schweizer Premiere

Erstmals an einer Endrunde dabei ist die Schweiz. Die Spielerinnen von Coach Martina Voss-Tecklenburg schafften die Qualifikation als Gruppensiegerinnen souverän.

Als Nummer 18 der aktuellen Weltrangliste wird die SFV-Auswahl in der Vorrunde allerdings auf harte Gegner stossen. Für die Achtelfinals qualifizieren sich die 1., 2. und die vier besten 3. der sechs Vorrundengruppen.

Nordkorea ausgeschlossen

Titelverteidiger ist Japan. Die Asiatinnen schlugen 2011 im Final die USA mit 3:1 nach Penaltyschiessen (2:2 nach 120 Minuten). Von der WM ausgeschlossen wurde Nordkorea. Grund sind positive Dopingproben bei der Endrunde 2011.

Teilnehmerländer der Frauen-WM 2015

LandWM-TeilnahmeBestes WM-ErgebnisWeltrangliste
USA7.1. (1991, 1999)1
Deutschland7.1. (2003, 2007)2
Japan7.1. (2011)3
Frankreich3.4.4
Schweden7.2.5
Brasilien7.2. 6
England4.Viertelfinal7
Kanada6.4. 8
Norwegen7.1. (1995)9
Australien6.Viertelfinal10
China6.2.14
Niederlande1.-15
Spanien1.-16
Südkorea2.Vorrunde17
Schweiz1.-18
Neuseeland4.Vorrunde19
Mexiko3.Vorrunde25
Thailand1.-30
Kolumbien2.Vorrunde31
Nigeria7.Viertelfinal35
Costa Rica1.-40
Ecuador1.-49
Kamerun1.-51
Elfenbeinküste1.-64

TV-Hinweis

TV-Hinweis

Die Gruppen werden am Samstag in Ottawa ausgelost. Wir übertragen den Draw ab 18:00 Uhr (MEZ) live auf SRF zwei und hier im Stream.