So kam die Schweiz gegen Ecuador zum «Stängeli»

Die Schweiz hat den 1. WM-Sieg in der Geschichte errungen. Das Team von Martina Voss-Tecklenburg gewann gegen Ecuador gleich mit 10:1. Hier können Sie den Spielverlauf nachlesen.

Schweizer Fussballerin jubelt.

Bildlegende: Dreifacher Jubel Ramona Bachmann bricht den Bann gegen Ecuador. Reuters

Frauen-WM: Schweiz - Ecuador 10:1

Das Telegramm im «LiveCenter»

Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 3 :00

    Zum Abschluss gegen Kamerun

    Weiter geht es für die Schweiz am Dienstag in Edmonton gegen Kamerun. Die Partie beginnt um 23:00 Uhr Schweizer Zeit.

  • 2 :58

    Humm, Bachmann und Ponce treffen dreifach

    Die Schweizer Frauen-Nati hat im zweiten Gruppenspiel der WM in Kanada einen 10:1-Kantersieg über Ecuador gefeiert. Humm gelang unmittelbar nach der Pause der schnellste Hattrick der WM-Geschichte vom 2:0 zum 5:0, danach gelangen auch Bachmann 3 Treffer.

    Eine dreifache Torschützin hatten auch die Ecuadorianerinnen in ihren Reihen. Ponce hatte in der 24. Minute mit einem Eigentor für den ersten Schweizer Treffer an einer WM gesorgt. In der zweiten Halbzeit konnte die 1,53 m kleine Verteidigerin per Penalty auf 1:7 verkürzen, wenig später traf sie unglücklich zum 1:8 ins eigene Tor.

  • 2 :53

    Das Spiel ist aus (90.+3)

    Die Partie ist vorbei, die Schweiz gewinnt nach einer deutlichen Leistungssteigerung und einem regelrechten Torreigen in der 2. Halbzeit mit 10:1 gegen Ecuador. Matchwinnerinnen auf Schweizer Seite waren Fabienne Humm und Ramona Bachmann mit je 3 Treffern.

  • 2 :42

    DAS «STÄNGELI» IST PERFEKT - 10:1 FÜR DIE SCHWEIZ (81.)

    Auch Bachmann erzielt einen Hattrick - sie hämmert den Ball zum «Stängeli» in die Maschen. Die Schweiz führt 10:1.

    Video «Fussball: Frauen-WM, Schweiz-Ecuador, das 10:1» abspielen

    Bachmann macht das «Stängeli» perfekt»

    0:17 min, vom 13.6.2015

  • 2 :39

    Humm mit schnellstem Hattrick der Geschichte

  • 2 :37

    MOSER TRIFFT AUS DER DISTANZ ZUM 9:1 (76.)

    Die Rekord-Nationalspielerin zieht aus der Distanz ab, Berruz kann zwar abwehren, doch der Ball prallt auf dem Boden auf und springt danach ins Tor. Die Schweizerinnen brauchen nur noch einen Treffer für das «Stängeli».

    Video «Fussball: Frauen-WM, Schweiz-Ecuador, das 9:1» abspielen

    Das 9:1 durch Moser

    0:14 min, vom 13.6.2015

  • 2 :31

    2. EIGENTOR VON PONCE - 8:1 FÜR DIE SCHWEIZ (71.)

    Auch Ponce erzielt 3 Tore...aber 2 auf der falschen Seite. Anstatt zu klären schiesst sie den Ball zum 2. Mal in diesem Spiel ins eigene Tor.

    Video «Fussball: Frauen-WM, Schweiz-Ecuador, das 8:1» abspielen

    Der 3. Treffer von Ponce - das 2. Eigentor

    0:18 min, vom 13.6.2015

  • 2 :28

    Für einmal eine Chance ausgelassen (67.)

    Crnogorcevic steht alleine vor dem Tor und spielt den Ball uneigennützig in die Mitte, aber direkt in die Füsse einer Ecuadorianerin.

  • 2 :23

    ECUADOR VERKÜRZT AUF 1:7 (64.)

    Die Tore fallen mittlerweile im Minuten-Takt. Ecuador kommt durch Ponce zum Ehrentreffer. Die Eigentor-Schützin verwandelt einen umstrittenen Elfmeter.

    Video «Fussball: Frauen-WM, Schweiz-Ecuador, das 1:7» abspielen

    Das 1:7 durch Ponce

    0:48 min, vom 13.6.2015

  • 2 :21

    BACHMANN TRIFFT ZUM 7:0 (62.)

    Bachmann kann sich als Doppeltorschützin feiern lassen. Sie erhöht auf 7:0.

    Video «Fussball: Frauen-WM, Schweiz-Ecuador, Doppelschlag Ramona Bachmann» abspielen

    Der Doppelschlag von Ramona Bachmann

    0:48 min, vom 13.6.2015

  • 2 :19

    BACHMANN ERHÖHRT AUF 6:0 (60.)

    Bachmann wird im Strafraum gefoult - klarer Penalty. Die Gefoulte übernimmt selbst und verwandelt souverän.

  • 2 :12

    SCHON WIEDER HUMM, SCHON WIEDER TOR (52.)

    Die unglaubliche Humm! Weiter geht's mit dem munteren Toreschiessen. Und wieder ist es Humm, die trifft. Sie braucht keine 5 Minuten, um einen lupenreinen Hattrick zu erzielen.

    Video «Fussball: Frauen-WM, Schweiz-Ecuador, Hattrick Fabienne Humm» abspielen

    3 Tore in 5 Minuten: Der Hattrick von Fabienne Humm

    0:55 min, vom 13.6.2015

  • 2 :09

    DOPPELSCHLAG DURCH HUMM - SCHWEIZ FÜHRT 4:0 (49.)

    Und schon wieder liegt der Ball im Tor der Ecuadorianerinnen, und wieder trifft Humm. Nach einer abgefälschten Flanke kann sie per Kopf auf 4:0 erhöhen. Humm doppelt also keine 2 Minuten nach dem 3:0 nach.

  • 2 :07

    HUMM MIT TRAUMTOR ZUM 3:0 (47.)

    Traumstart für die Schweiz in die 2. Halbzeit: Humm zieht aus der Distanz ab und erzielt mit einem Traumtor das 3:0 für die Schweiz. Ein kleiner Makel haftet dem Treffer allerdings an: Humm stand im Abseits.

  • 2 :04

    Weiter geht's (46.)

    Die 2. Halbzeit hat begonnen. Voss-Tecklenburg hat keine Auswechslungen vorgenommen.

  • 1 :55

    Prominente Unterstützung

    Mirco Müller, Schweizer NHL-Verteidiger von den San José Sharks, fiebert mit den Schweizerinnen mit.

  • 1 :50

    Pause in Vancouver

    Die Schweiz geht mit einer hochverdienten 2:0-Führung in die Pause. Das Team von Voss-Tecklenburg hat viel Aufwand betrieben und sich kurz vor dem Halbzeitpfiff mit dem wichtigen 2. Treffer belohnt.

  • 1 :48

    DA IST DAS 2:0 FÜR DIE SCHWEIZ (45.+1)

    Crnogorcevic setzt sich herrlich auf der linken Seite durch und bedient in der Mitte Aigbogun, die nur noch einschieben muss. Praktisch mit dem Pausenpfiff geht die Schweiz mit 2:0 in Führung.

    Video «Fussball. Frauen-WM, Schweiz-Ecuador, 2:0 durch Aigbogun» abspielen

    Das 2:0 durch Aigbogun

    0:51 min, vom 13.6.2015

  • 1 :44

    Alles im Griff (40.)

    Die Schweiz ist weiterhin klar spielbestimmend. Doch die Schweizerinnen agieren vor dem Tor zuweilen etwas kompliziert und zu verspielt. Mit etwas mehr Entschlossenheit würde die Führung höher ausfallen.

  • 1 :37

    Wieder Pfosten (35.)

    Ein scheinbar harmloser Schuss von Abbé kullert durch den Strafraum, ohne das eine Spielerin an den Ball kommt. Und plötzlich landet das Leder am Innenpfosten. Beinahe das 2:0 für die Schweiz.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 13.6.15, 00:50 Uhr