So lief das Spiel Mexiko - Frankreich

Die Französinnen bezwingen die Mexikanerinnen klar mit 5:0 und stossen auf den 1. Platz in der Gruppe F vor. Ebenfalls für die Achtelfinals qualifiziert sind England und Kolumbien.

Die Französin Elodie Thomis im Duell mit der Mexikanerin Valeria Miranda.

Bildlegende: Klare Vorteile Die Französin Elodie Thomis im Duell mit der Mexikanerin Valeria Miranda. Imago

Fussball: Frauen-WM, Mexiko - Frankreich 0:5

England - Kolumbien 2:1

Der Ticker ist abgeschlossen.
  • 23 :58

    Frankreich, England und Kolumbien weiter

    Frankreich gewinnt gegen Mexiko hochverdient mit 5:0. Damit sichern sich die Französinnen den Gruppensieg vor den Engländerinnen, die Kolumbien mit 2:1 schlagen konnten. England trifft damit im Achtelfinal als Gruppenzweiter auf Norwegen. Der Gegner Frankreichs wird der Gruppenzweite der Gruppe E sein, der heute Nacht eruiert wird. Kolumbien ist als einer der besten Gruppendritte ebenfalls weiter. Mexiko dagegen, muss die Koffer packen.

  • 23 :51

    Abpfiff

    Schiedsrichterin Yamagishi beendet diese Partie. Frankreich gewinnt gegen Mexiko mit 5:0 und sichert sich damit den Gruppensieg. Mexiko muss die Heimreise antreten.

    Wenige Sekunden später ist auch das Spiel zwischen England und Kolumbien beendet. Die Engländerinnen gewinnen mit 2:1.

  • 23 :49

    Nachspielzeit läuft (90.)

    Es werden drei Minuten draufgelegt. Mexiko kämpft bis zum Schluss.

  • 23 :46

    Gelbe Karte gegen Mexiko (87.)

    Perez wird wegen Reklamierens verwarnt. Sie zeigt ihren Unmut gegenüber der Schiedsrichterin, was nicht ganz unbegründet ist.

  • 23 :44

    Letzter Wechsel bei Mexiko (83.)

    Rangel macht Platz für Murillo.

  • 23 :40

    TRAUMTOR VON HENRY - FRANKREICH FÜHRT MIT 5:0 (80.)

    Henry nimmt aus rund 25 Metern volles Risiko und hämmert den Ball mit einem wunderschönen Vollristschuss ins hohe Eck. Die mexikanische Torhüterin Santiago bleibt ohne Abwehrchance.

    Video «Fussball:Frauen-WM in Kanada, Traumtor von Henry zum 5:0 für Frankreich» abspielen

    Sehenswertter Treffer von Henry

    0:58 min, vom 18.6.2015

  • 23 :35

    Dritter und letzter Wechsel bei Frankreich (78.)

    Boulleau läuft nach einem Zweikampf nicht mehr so rund und muss sich mit Schmerzen im Knie auswechseln lassen. Für sie kommt Delannoy ins Spiel.

  • 23 :29

    Zweiter Wechsel bei Frankreich (70.)

    Abily macht Platz für ihre Teamkollegin Bussaglia.

  • 23 :28

    Handspiel übersehen (68.)

    Mexikos Abwehrspielerin Espinoza begeht im eigenen Strafraum ein klares Handspiel. Die Pfeife der Schiedsrichterin bleibt aber stumm. Würde Frankreich nicht in dieser Höhe führen, wären die Reklamationen wohl stärker ausgefallen.

  • 23 :24

    Lattenstreifer für Frankreich (64.)

    Thomis setzt sich auf der rechten Seite gegen ihre Gegenspielerin durch und bringt den Ball zur Mitte. Das Spielgefährt streift dabei die Latte. Die Europäerinnen erhöhen wieder die Kadenz.

  • 23 :21

    Erster Wechsel bei Frankreich (63.)

    Doppeltorschützin Le Sommer verlässt das Spielfeld und wird durch Thiney ersetzt.

  • 23 :20

    Gelbe Karte gegen Mexiko (62.)

    Aussenverteidigerin Miranda kommt gegen Henry deutlich zu spät und trifft beim Tackling nur die Beine ihrer Gegenspielerin. Für diese Aktion zückt die Schiedsrichterin die erste gelbe Karte des Spiels.

  • 23 :17

    Mexiko hält dagegen (55.)

    Die Mexikanerinnen machen nach dem Seitenwechselt einen deutlich stabileren Eindruck. Frankreich kommt mit Ausnahme von einigen Weitschüssen zu keinen zwingenden Chancen mehr.

  • 23 :04

    Anpfiff zur 2. Halbzeit (46.)

    Der mexikanische Trainer L.Cuellar tätigt in der Pause gleich einen Doppelwechsel. Corral und Mayor gehen raus und dafür kommen Romero und R.Cuellar neu ins Spiel.

  • 22 :54

    Zwischenfazit

    Nach den ersten 45 Minuten führt Frankreich gegen Mexiko mit 4:0. Das Team von Trainer Bergeroo ging nach nur wenigen Sekunden durch Delie in Führung. Ruiz (9.) und Le Sommer (13./36.) sorgten für das klare Pausenresultat. Mexiko ist den Französinnen bisher klar unterlegen und konnte sich kaum eine Offensivszene erarbeiten. Daher geht die Führung auch in dieser Höhe in Ordnung.

    Im zweiten Spiel dieser Gruppe F führt England zur Pause gegen Kolumbien mit 2:0. Nach dem Führungstor durch Carney (15.) war es Williams (38.), die per Elfmeter auf 2:0 erhöhte.

    Damit sind Frankreich und England auf Achtelfinal-Kurs. Kolumbien darf sich Hoffnungen machen, als Drittplatzierter weiterzukommen.

  • 22 :47

    Halbzeitpfiff (45.)

    Die japanische Schiedsrichterin Yamagishi bittet zum Pausentee.

  • 22 :37

    FRANKREICH TRIFFT ZUM 4:0 (36.)

    Hier sieht die Abwehr Mexikos alles andere als gut aus. Nach einem Freistoss von der halbrechten Seite wird der Ball von keiner Akteurin abgelenkt. Keeperin Santiago kann aber nur sehr spät reagieren und wehrt das Leder nur ungenügend ab. Delie schiesst ihre eigene Kollegin Le Sommer an, die damit den Ball ins Tor ablenkt. Dass die französische Stürmerin dabei im Abseits stand, wurde von den Unparteiischen übersehen. Damit hätte dieses Tor eigentlich nicht zählen dürfen.

    Video «Fussball: Frauen-WM in Kanada, das 4. Tor von Frankreich gegen Mexiko» abspielen

    Das Abseitstor im Video

    0:16 min, vom 17.6.2015

  • 22 :25

    -->England geht 1:0 in Führung (15.)

    Carney bringt die Engländerinnen gegen Kolumbien mit 1:0 in Front.

  • 22 :22

    Distanzversuch von Henry (19.)

    Frankreich hat das Spielgeschehen fest im Griff und lässt das Team aus Mittelamerika kaum aus der eigenen Platzhälfte raus. Mittelfeldspielerin Henry sieht ihren Weitschuss nur knapp am Tor vorbei fliegen.

  • 22 :15

    TOR FÜR FRANKREICH - 3:0 (13.)

    Mexiko wird in diesen ersten Minuten regelrecht überrannt. Thomis flankt von der rechten Seite auf den ersten Pfosten, wo Le Sommer gekonnt zum 3:0 ablenken kann. Die Zuschauer in Ottawa kommen mit drei Toren innerhalb von 15 Minuten so richtig auf ihre Kosten.

    Video «Fussball: Frauen-WM in Kanada, die ersten 3 Tore von Frankreich gegen Mexiko» abspielen

    Die ersten 3 Tore Frankreichs

    1:12 min, vom 17.6.2015

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 17.06.15 21:55 Uhr