Curitiba: Die kulturell vielfältige Metropole

Curitiba ist die bevölkerungsreichste Stadt im Süden von Brasilien. Die kulturell reichhaltige Hauptstadt des Bundesstaates Parana kommt an der Weltmeisterschaft in den Genuss von 4 Gruppenspielen.

Mit 1,8 Millionen Einwohnern ist Curitiba die bevölkerungsreichste Stadt im Süden Brasiliens. Seit die Metropole 1853 zur Hauptstadt des Bundesstaates Parana erklärt wurde, hat sich die Stadt um ein kontrolliertes Wachstum bemüht.

Viele Parks und Grünflächen prägen das Stadtbild Curitibas. Das reichhaltige kulturelle Angebot trägt ebenfalls zu einer hohen Lebensqualität bei. Die kulturelle Vielfalt verdankt die Stadt der massiven Einwanderungswelle im 19. Jahrhundert, als es vor allem Deutsche, Italiener und Polen in die Region zog.

«Atletiba»-Derby sorgt für Furore

Mit Coritiba FC und Atletico Paranaense beheimatet die Stadt 2 Klubs aus der obersten Spielklasse Brasiliens. Das sogenannte «Atletiba»-Derby spaltet die Fangemeinschaft und gehört zu den spannendsten Affichen des Landes.

An der WM werden in der umgebauten Arena da Baixada, der Spielstätte von Paranaense, 4 Gruppenspiele über die Bühne gehen.

Curitiba: Facts & Figures

Einwohnerzahl1'764'540 (2010)
Gründung1693
Fläche435 km2
Bevölkerungsdichte4062 Einwohner/km2
WM-StadionArena da Baixada (41'456 Zuschauer)
Wichtigste Fussball-KlubsCoritiba FC, Atletico Paranaense
Video «Curitiba («sportlive», 6.12.2013)» abspielen

Curitiba («sportlive», 6.12.2013)

0:11 min, vom 10.12.2013