Das WM-Abenteuer beginnt

Am Freitagabend fliegt die Schweizer Nati nach Brasilien. Die Spieler und Coach Ottmar Hitzfeld verabschieden sich mit einem öffentlichen Training in Zürich von den Fans, ehe die Reise nach Porto Seguro führt.

Rodriguez, Senderos, Inler und Teamarzt Cuno Wetzel steigen aus dem Bus

Bildlegende: Reiseziel Brasilien Auch für Rodriguez, Senderos, Inler und Teamarzt Cuno Wetzel beginnt das WM-Abenteuer. Keystone

Wie vor dem Abflug nach Südafrika vor der WM 2010 bedankt sich die Nati am Nachmittag mit einem öffentlichen Training im Letzigrund-Stadion für die Unterstützung der Fans. Um 22:40 Uhr soll dann der Swiss-Linienflug in Zürich abheben und die Delegation in 11 Stunden nach Sao Paulo bringen. Von dort geht die Reise weiter und endet nach 2 weiteren Flugstunden im nördlichen Porto Seguro.

Kaum Zeit für Jetlag

Die Ankunft im La Torre Resort ist für Samstagmittag vorgesehen. Statt am Strand besammelt sich das Team ab 16 Uhr im Estadio Municipal Antonio Carlos Magalhaes. Die erste Trainingseinheit in Porto Seguro ist öffentlich.

Bis zum 1. WM-Spiel am 15. Juni in Brasilia gegen Ecuador bleibt der Mannschaft Zeit, um sich an die klimatischen Bedingungen und den Zeitunterschied anzupassen. Nach dem Trainingslager in Weggis und den Tests gegen Jamaika (1:0) und Peru (2:0) dürfte Coach Hitzfeld die letzten Tage vor dem Turnier dazu nützen, seine Stammelf zu bestimmen.