Durststrecke beendet: Argentinien im Halbfinal

Argentinien steht zum ersten Mal seit 24 Jahren wieder in einem WM-Halbfinal. Die «Albiceleste» schlug Belgien in Brasilia dank einem Tor von Gonzalo Higuain mit 1:0. Nun treffen die Argentinier auf die Niederlande.

Video «FIFA WM 2014: Spielbericht Argentinien - Belgien» abspielen

Spielbericht Argentinien - Belgien

4:33 min, aus FIFA WM 2014 live vom 6.7.2014

Seit 1990 konnten die Argentinier keinen WM-Viertelfinal mehr gewinnen. 1998 scheiterte die «Albiceleste» an den Niederlanden, zuletzt zwei Mal an Deutschland (2006 und 2010). Gegen Belgien schaffte das Team von Alejandro Sabella die Trendwende. Dank einem glanzlosen 1:0-Sieg in Brasilia zogen sie erstmals seit der WM 1990 in Italien wieder in einen Halbfinal ein.

Higuain mit dem frühen Tor

Die Entscheidung in einem an Höhepunkten armen Viertelfinal fiel früh. Nachdem Jan Vertonghen einen Pass Angel Di Marias abgefälscht hatte, landete der Ball bei Gonzalo Higuain. Dieser zog aus der Drehung direkt ab und liess Belgien-Keeper Thibaut Courtois keine Chance. Es war der 1. WM-Treffer für den zuvor häufig gescholtenen Napoli-Söldner.

Video «FIFA WM 2014: Argentinien - Belgien: Das 1:0 durch Higuain» abspielen

Das 1:0 durch Higuain

0:35 min, aus FIFA WM 2014 live vom 5.7.2014

Nach 55 Minuten hatte Higuain zudem bei einem Lattentreffer Pech. In der Nachspielzeit vereitelte Courtois das 0:2 durch Lionel Messi, der mit seinem 91. Länderspiel mit Diego Maradona gleichzog.

Auf der anderen Seite konnten sich die «Roten Teufel» lange kaum gefährlich in Szene setzen. Die beste Chance hatte Kevin Mirallas kurz vor der Pause, doch sein Kopfball landete knapp neben dem Tor. In der Schlussphase rannte das Team von Marc Wilmots vergeblich an. So flog Axel Witsels Abschluss in der Nachspielzeit übers Tor. Wilmots erlitt damit seine 1. Niederlage im 15. Pflichtspiel als Belgien-Trainer.

Argentiniens Serie und Di Marias Ausfall

Mit dem 1:0 gewann Argentinien auch sein 5. Spiel mit nur einem Tor Unterschied. Gleichzeitig egalisierte die «Albiceleste» mit dem 5. WM-Sieg den Landesrekord: Zuvor hatte sie einzig beim Triumph 1978 an der Heim-WM 5 Erfolge feiern können.

Sorgenfalten bereitete Argentinien aber der Ausfall Di Marias, der den Platz nach 33 Minuten verletzt verlassen musste. Der Real-Offensivkünstler, der wie schon während der gesamten WM auch gegen die Belgier wieder ein Aktivposten war, zog sich wohl eine Oberschenkelverletzung zu.

Nun gegen die Niederlande

Im Kampf um den Final-Einzug treffen die Argentinier am Mittwochabend um 22:00 Uhr in Sao Paulo auf die Niederlande. Gegen die «Elftal» spielte die «Albiceleste» schon 4 Mal an Weltmeisterschaften.

Sendebezug: SRF zwei, FIFA WM 2014 live, 05.07.14 18:00 Uhr

Video «FIFA WM 2014: Argentinien - Belgien: Die Live-Highlights» abspielen

Argentinien - Belgien: Die Live-Highlights

4:11 min, aus FIFA WM 2014 live vom 5.7.2014