Zum Inhalt springen
Inhalt

Schweizer Nationalmannschaft Schweizer Nati in die «Mission WM» gestartet

Die Schweizer Nationalmannschaft ist ins Abenteuer WM 2014 gestartet. Das Team von Ottmar Hitzfeld absolvierte am Morgen in Magglingen medizinische Checks und dislozierte anschliessend nach Weggis, wo sich die Nati in den kommenden 10 Tagen auf die WM in Brasilien vorbereiten wird.

Legende: Video Bericht aus dem Nati-Camp abspielen. Laufzeit 05:34 Minuten.
Aus sportpanorama vom 25.05.2014.

«Endstation: 13.07.2014 Maracana» lautet der Spruch auf dem Schweizer Mannschaftsbus in Brasilien. Ein mutiges Statement ist dieser Termin des WM-Finalspiels, ein Zeichen gegen aussen auch, dass hier eine Mannschaft mit viel Selbstvertrauen unterwegs ist.

Erst Check, dann Weggis

Vorerst ist der WM-Final in weiter Ferne. Die «Mission WM» aber hat für die Schweizer Nati an diesem Sonntag begonnen. In Magglingen versammelte sich das Team am Vormittag und absolvierte umfangreiche medizinische Checks. Im Vordergrund standen dabei die Blessuren der angeschlagenen Spieler wie Valon Behrami oder Tranquillo Barnetta, dazu wurden die Fitnesswerte sämtlicher Spieler ermittelt.

Am Nachmittag reiste die Schweizer Delegation gestaffelt nach Weggis, wo sie sich in den kommenden 10 Tagen auf die WM vorbereiten wird. Dass sich die Schweiz für einmal nicht an ihren gewohnten Basis-Ort in Feusisberg zurückzieht, war ein bewusster Entscheid. «Wir wollten vor diesem grossen Turnier neue Impulse setzen», sagt Team-Manager Philipp Ebneter.

Viele Trainings, zwei Testspiele

In Weggis stehen am Montag 2 Trainings auf dem Programm, danach täglich je eine Einheit, unterbrochen von den beiden Testspielen am Freitag gegen Jamaika und am kommenden Dienstag gegen Peru. 25‘000 Fans erwarten die Verantwortlichen im Dorf am Vierwaldstättersee, das vor 8 Jahren bereits die brasilianische Nationalmannschaft vor der WM beherbergt hatte.

Die Umgebung ist für Ottmar Hitzfeld und seine Crew ideal zum Start in diese WM-Mission. Die Gastgeber im Hotel und in der FIFA-genormten Arena verfügen über viel Routine. Konzentriertes Arbeiten wird in den nächsten 10 Tagen den Schweizer Weg zu einer möglichst erfolgreichen WM bereiten - schliesslich soll der Schweizer Bus-Slogan möglichst nahe an die Realität kommen.

Das Nati-Programm in Weggis

Montag, 26. Mai10.00 UhrÖffentliches Training in Weggis
16.00 UhrÖffentliches Training in Weggis
Dienstag, 27. Mai10.00 UhrÖffentliches Training in Weggis
Mittwoch, 28. Mai10.00 UhrÖffentliches Training in Weggis
Donnerstag, 29. Mai17.00 UhrAbschlusstraining (geschlossen) in Luzern
Freitag, 30. Mai20.30 UhrTestspiel Schweiz-Jamaika in Luzern
Samstag, 31. Mai11.00 UhrÖffentliches Training in Weggis
Sonntag, 01. Juni10.00 UhrÖffentliches Training in Weggis
Montag, 02. Juni17.00 UhrAbschlusstraining (geschlossen) in Luzern
Dienstag, 03. Juni20.30 UhrTestspiel Schweiz-Peru in Luzern
Freitag, 06. Juni16.30 UhrÖffentliches Training in Zürich
abendsAbflug nach Brasilien