Fortaleza: Fussball im «Land der Sonne»

In Fortaleza trägt die «Seleçao» an der Heim-WM ihr zweites Gruppenspiel aus. Gespielt wird im komplett erneuerten Castelao-Stadion. Die Stadt an der nordöstlichen Küste Brasiliens ist ein beliebter Ferienort der Einheimischen.

Fortaleza, die Hauptstadt des Bundesstaates Ceara, liegt an der nordöstlichen Küste Brasiliens. Der fünftgrössten Stadt des Landes fehlt die touristische Anziehungskraft anderer brasilianischer Orte, ist bei den Einheimischen aber eine beliebte Feriendestination. Die Region um Fortaleza wird wegen des fast immer sonnigen Wetters auch «Terra do Sol» (deutsch: Land der Sonne) bezeichnet.

Eine Stadt, zwei Klubs

Zwei der populärsten Vereine aus dem Nordosten Brasiliens kommen aus Fortaleza: Ceara Sporting Club und Fortaleza Esporte Clube. Die beiden Teams teilen sich die meisten Fans im Bundesstaat Ceara. National spielen sie aber nur in der zweit- respektive dritthöchsten Division.

Das 1973 erbaute Estadio Governador Placido Castelo, besser bekannt unter dem Namen Castelao, wurde für knapp 200 Millionen Euro vollkommen umgebaut und im Dezember 2012 als erstes WM-Stadion fertiggestellt.

Fortaleza: Facts & Figures

Einwohnerzahl2'447'409 (2010)
Gründung13. April 1726
Fläche313 km2
Bevölkerungsdichte7363 Einwohner/km2
WM-StadionEstadio Castelao (64'846 Zuschauer)
Wichtigste Fussball-KlubsSC Ceara und EC Fortaleza