Ghana knöpft Deutschland ein Remis ab

Deutschland hat sich im zweiten WM-Gruppenspiel gegen Ghana mit einem Unentschieden begnügen müssen. Die DFB-Elf kam in Fortaleza zu einem 2:2. Miroslav Klose zog dabei mit WM-Rekordtorschütze Ronaldo gleich.

Video «Spielbericht Deutschland - Ghana» abspielen

Spielbericht Deutschland - Ghana

5:09 min, aus FIFA WM 2014 live vom 21.6.2014

Gross war die Begeisterungswelle, die Deutschland nach dem glanzvollen 4:0-Auftaktsieg gegen Portugal losgetreten hatte. Im zweiten Gruppenspiel wurde die DFB-Elf von Ghana nun einiges stärker gefordert. Die Afrikaner boten den Deutschen Paroli und rangen dem Favoriten in Fortaleza ein 2:2 ab. Sämtliche Tore fielen zwischen der 51. und 71. Minute.

Video «FIFA WM 2014: Deutschland - Ghana: Kloses 15. WM-Tor» abspielen

Kloses 15. WM-Tor

0:46 min, aus FIFA WM 2014 live vom 21.6.2014

Klose schliesst zu Ronaldo auf

Aus deutscher Sicht hatte die Partie mit Miroslav Klose gleichwohl einen umjubelten Helden. Der Lazio-Söldner wurde in der 69. Minute für Mario Götze eingewechselt und war nur 111 Sekunden später mit der ersten Ballberührung für den 2:2-Ausgleich besorgt. Durch sein 15. WM-Tor (im 20. Einsatz) zog der Stürmer mit dem brasilianischen Rekordtorschützen Ronaldo gleich.

Zuvor waren die Deutschen in der 63. Minute erstmals an dieser WM in Rückstand geraten. Asamoah Gyan wurde von Sulley Muntari losgeschickt, entwischte der deutschen Abwehr und traf an Manuel Neuer vorbei in die entfernte Ecke. Mit seinem 5. WM-Treffer schloss Gyan, der mit 10 Einsätzen nunmehr ghanaischer WM-Rekordnationalspieler ist, zu Roger Milla auf, dem afrikanischen Toptorschützen an Weltmeisterschaften.

Ghana mit Moral

Damit fand Ghanas Auftritt seinen vorzeitigen Höhepunkt, nachdem man zunächst einen Rückstand wettgemacht hatte. Mario Götze hatte mit einem kuriosen Treffer via Kopf und Knie in der 51. Minute nach einer Flanke von Thomas Müller sein 1. Tor an einer WM erzielt. Doch nur 3 Minuten später gelang Andre Ayew ebenfalls per Kopf der Ausgleich. Nach dem 2:2 besassen beide Teams Chancen zum Siegtreffer, doch sowohl Müller (84.) als auch Klose (89.) verpassten das 3:2. Ghana war vor allem noch mit Kontern gefährlich.

Deutschlands Mühe nach Auftaktsieg

Mit dem Remis - dem ersten Punktverlust im 3. Vergleich mit Ghana - setzte sich für Deutschland eine negative Serie fort. Während die DFB-Elf zuletzt 7 Startsiege an einer WM feierte, konnte sie seit 1994 im 2. Spiel nur einen Sieg feiern (1:0 gegen Polen an der WM 2006).

Nach dem Remis zwischen Deutschland und Ghana haben in der Gruppe G weiterhin alle Teams Chancen auf ein Weiterkommen. Am Sonntag um Mitternacht bestreiten Portugal und die USA das zweite Gruppenspiel.

Video «FIFA WM 2014: Deutschland - Ghana: Die Live-Highlights» abspielen

Deutschland - Ghana: Die Live-Highlights

5:05 min, aus FIFA WM 2014 live vom 21.6.2014

Jerôme Boateng angeschlagen

Deutschlands Jerôme Boateng droht bei der WM eine Zwangspause. Der Verteidiger erlitt gegen Ghana eine Hüftblessur. Ebenfalls angeschlagen ist Thomas Müller, der sich bei einem Zusammenprall kurz vor dem Ende eine Platzwunde zuzog.