Zum Inhalt springen

FIFA WM 2014 Heung-min Son: Der «Deutsche» bei den Südkoreanern

Im WM-Kader der Südkoreaner stehen nicht weniger als 4 Bundesliga-Söldner. Die grössten Hoffnungen ruhen auf Heung-min Son (21). Der pfeilschnelle Stürmer hat sich in Deutschland einen Namen gemacht.

Heung-min Son von Leverkusen bejubelt ein Tor in der Bundesliga.
Legende: In Deutschland rasch Fuss gefasst Heung-min Son. EQ Images

Steckbrief

Name: Heung-min Son
Geburtstag: 8. Juli 1992
Länderspiele: 23 (6 Tore)
Vereine als Profi: HSV, Leverkusen
Erfolge: Ostasienmeister 2008, Südkoreas Fussball des Jahres 2014

WM-Serie

Vargas, Mitroglu, Son, Pogba, Sterling und Durm: Diese Talente könnten an der WM 2014 für Furore sorgen.

Südkorea strebt an der WM in Brasilien zum 3. Mal die K.o.-Phase an. Der WM-Vierte von 2002 setzt bei diesem Unterfangen grosse Hoffnungen in Offensivspieler Heung-min Son, und dies zurecht.

Son hat in Europa einen steilen Aufstieg hinter sich. Der 23-fache Nationalspieler verliess 2008 als 16-Jähriger das gemachte Nest in Südkorea und schloss sich der Nachwuchsabteilung des HSV an. Dort stieg er über die B- und A-Junioren rasch zum Stammspieler der 1. Mannschaft auf. Im letzten Sommer folgte der nächste Karriereschritt: Der Wechsel zu Bayer Leverkusen.

Einzig die Erfahrung fehlt

Auch hier benötigte Son keinerlei Anlaufzeit. In 30 Partien gelangen dem schnellen Stürmer 9 Tore. Auch in der CL-Gruppenphase hinterliess der sprachgewandte Son seine Spuren. «Er hat zwar keine WM-Erfahrung, aber seine Form ist beneidenswert», sagt Südkorea-Trainer Myung-Bo Hong über seinen Schützling.

Was Son an Erfahrung fehlt, macht er mit Unbekümmertheit wett. Auch an der WM?

Legende: Video Sons Torvorlage in der CL gegen ManUnited abspielen. Laufzeit 00:22 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 17.09.2013.