Zum Inhalt springen

FIFA WM 2014 Nasris Nicht-Nomination bringt seine Freundin in Rage

Samir Nasri hat beim englischen Meister Manchester City eine überragende Saison gespielt. Gleichwohl verzichtet Frankreichs Nationalcoach an der WM auf seine Dienste. Seine Partnerin, ein britisches Model, ist so frustriert über diesen Entscheid, dass sie via Twitter ein ganzes Land beleidigt.

Samir Nasri spielt für das Nationalteam.
Legende: Da gehörte er noch dazu Mitte Oktober im WM-Qualifikationsspiel gegen die Finnen stand Samir Nasri im Einsatz für das französische Nationalteam. Reuters

Die Qualitäten von Nasri als Fussballer sind unbestritten. Mit Manchester City hat er in der Premier League eben den Meistertitel gewonnen und als Leistungsträger im Mittelfeld 7 Tore beigesteuert.

Der 26-Jährige fällt auch neben dem Rasen auf - dabei aber oft negativ. 2012 pöbelte er nach Frankreichs EM-Aus einen Journalisten an und wurde darauf für 3 Spiele suspendiert. Für die WM lässt Trainer Didier Deschamps das «Enfant terrible» nun von vornherein zu Hause.

Ein Eklat und grosse Entrüstung

Seine Nicht-Berücksichtigung empörte Freundin Anara Atanes so sehr, dass sie heftige Tweets mit wüsten Beleidigungen absetzte. Eine Nachricht, in der sie ganz Frankreich angriff, hat sie inzwischen wieder gelöscht (siehe Bild) und relativiert.

Immerhin: Der 41-fache Internationale Nasri liess sich vom Hass seiner Freundin nicht anstecken und blieb in seinem Tweet sachlich.