Ecuador-Analyse mittels USB-Stick

Die Schweizer Nati wird hervorragend auf ihre WM-Gegner vorbereitet sein. Jeder Spieler erhielt einen USB-Stick mit über 8 Stunden Bildmaterial zu Ecuador, Frankreich und Honduras.

Die Schweizer Nati im Training.

Bildlegende: Voll informiert Ottmar Hitzfeld kümmert sich um jedes Detail. Keystone

Vincent Cavin hat im Schweizer Fussball keine grossen Spuren hinterlassen. Einige Spiele mit Lugano in der Challenge League, zu mehr hat es dem 38-Jährigen nicht gereicht. An der WM ist die Arbeit des Tessiners trotzdem von grösster Bedeutung.

Cavin hat jedem Nati-Spieler einen USB-Stick mit Informationen über die WM-Gegner zusammengestellt. Konkret: Die letzten 3 Partien über 90 Minuten und 10 Minuten Extra-Material zu jedem einzelnen Gegenspieler.

Information am Tag vor dem Spiel

«Wir können unsere direkten Gegenspieler damit sehr detailliert analysieren», sagt Verteidiger Reto Ziegler, der sich die Aufnahmen jeweils am Tag vor dem Spiel ansehen will. «Vor allem gegen Ecuador und Honduras, deren Spieler man nicht so gut kennt, sind diese Informationen sehr hilfreich.»

Am Freitag trainiert die Nati ein letztes Mal vor dem WM-Start in Porto Seguro und wird am späten Nachmittag in Richtung Brasilia aufbrechen, wo am Sonntag das lang erwartete Spiel gegen Ecuador ansteht.

Video «Ottmar Hitzfeld über Startgegner Ecuador» abspielen

Ottmar Hitzfeld über Startgegner Ecuador

1:19 min, aus FIFA WM 2014 live vom 11.6.2014

Resultate