Hitzfeld: «Wir sind besser als vor 4 Jahren»

An der Medienkonferenz zum WM-Auftakt gegen Ecuador in Brasilia gab sich Nati-Trainer Ottmar Hitzfeld selbstbewusst. Auch die Führungsspieler Gökhan Inler und Valon Behrami blicken dem Start vorfreudig entgegen.

Video «Vor dem Ecuador-Spiel: Medienkonferenz der Schweizer Nati» abspielen

Vor dem Ecuador-Spiel: Medienkonferenz der Schweizer Nati

17 min, aus FIFA WM 2014 live vom 14.6.2014

Gemeinsam mit Gökhan Inler und Valon Behrami erschien Nati-Trainer Ottmar Hitzfeld auf der Medienkonferenz zum Auftaktspiel gegen Ecuador. Kein Zufall, wie Behrami gleich zu Beginn sagte: «Wir wollten auch zeigen, dass alles in Ordnung ist zwischen uns. Das Team braucht uns, wir stellen uns ganz in seinen Dienst.»

Hitzfeld: Top-Leistung nötig

Angesprochen auf den Gegner gab sich Hitzfeld respektvoll. Man könne das Team keineswegs auf ManU-Star Antonio Valencia und Felipe Caicedo reduzieren: «Ihre Stärke ist nicht nur die Offensive. Sie haben ein sehr gutes Konterspiel, ein starkes Innenverteidiger-Duo. Wir müssen eine Top-Leistung zeigen.»

Erfolgreicher Umbruch

Mit einem frühen Aus wie in Südafrika rechnet Hitzfeld nicht: «Wir haben 2011 einen erfolgreichen Umbruch gestartet, die Mannschaft verjüngt. Wir haben eine gute Mischung, sind auch offensiv kreativer geworden. Wir sind besser als vor 4 Jahren.»