Suarez entschuldigt sich bei Chiellini

Sechs Tage nach seiner «Beiss-Attacke» hat sich Uruguays Luis Suarez erstmals an die Öffentlichkeit gewandt. Der Liverpool-Stürmer entschuldigte sich in einem Schreiben bei Giorgio Chiellini.

Luis Suarez' Entschuldigungsschreiben

Bildlegende: Entschuldigungsschreiben Luis Suarez richtete sich via Twitter an die Öffentlichkeit. Screenshot Twitter

«Nach einigen ruhigen Tagen zuhause mit meiner Familie hatte ich die Gelegenheit, meine Ruhe wiederzuerlangen». Mit diesen Worten eröffnete Luis Suarez sein Schreiben an die Öffentlichkeit, das er via Twitter verbreitete. Erstmals gestand er, dass sein Kollege Giorgio Chiellini das «physische Ergebnis» eines Bisses erlitten habe, das bei einem Zusammenprall mit ihm entstanden sei.

«Kommt nie mehr vor»

Neben einer Entschuldigung bei seinem «Opfer» Chiellini sowie der «ganzen Fussball-Familie» schwor Suarez zudem feierlich, dass ein solcher Zwischenfall nie mehr vorkomme. Chiellini selbst twitterte kurz darauf: «Alles vergessen.»

Suarez hatte am 24. Juni im Gruppenspiel zwischen Uruguay und Italien mit einer «Beiss»-Attacke gegen Chiellini für weltweite Schlagzeilen gesorgt. Die FIFA hatte ihn daraufhin für 9 Spiele gesperrt und für 4 Monate von allen Fussball-Aktivitäten ausgeschlossen.

Video «FIFA WM 2014: Entschuldigung von Suarez» abspielen

Entschuldigung von Suarez

0:17 min, aus FIFA WM 2014 live vom 30.6.2014