Top: Die Tore der Superstars und Costa Ricas Auftritt

Die WM in Brasilien verwöhnte die Fussballfans in der Vorrunde mit torreichen Partien. Neymar, Robben, Messi und Shaqiri reihen sich dank ihrer Skorerqualitäten in unserer Highlight-Liste ein. Doch auch Goalie Ochoa und Underdog Costa Rica begeisterten das Publikum.

Die Tops der WM-Vorrunde

    • Video «Das Doppelpack von Neymar» abspielen

      Neymar

      Der Druck auf seinen Schultern war riesig. Er hat ihn nicht nur ertragen, er hat ihn abgeschüttelt: Neymar ist eine der grossen Figuren der Gruppenphase. Die Nummer 10 hat 4 Tore erzielt, spektakulären Fussball gezeigt und Brasilien zum Gruppensieg geführt. Der Druck wird nicht kleiner werden; kann Neymar ihm weiter davon rennen?

      2:28 min, aus FIFA WM 2014 live vom 23.6.2014

    • Video «FIFA WM 2014: Spielbericht Argentinien - Nigeria» abspielen

      Lionel Messi

      Auf dem 1,69 m kleinen «Floh» ruhten die Hoffnungen Argentiniens. Messi überzeugte nicht durch übermässige Laufbereitschaft, doch der Barcelona-Star schoss die «Albiceleste» mit 4 Treffern in die K.o.-Phase. Müde ist Messi nach der Vorrunde bestimmt nicht, die Schweizer Verteidigung ist gewarnt.

      2:08 min, aus FIFA WM 2014 live vom 26.6.2014

    • Video «FIFA WM 2014: Italien - Costa Rica: Die Live-Highlights» abspielen

      Costa Rica

      Die Überraschungsmannschaft der WM kommt aus Mittelamerika. Mit wenig Kredit ins Turnier gestartet, setzte sich Costa Rica in der «Hammergruppe D» dank Siegen über Uruguay und Italien sowie einem Remis gegen England durch. Costa Rica spielte dabei erfrischenden Angriffsfussball, Fortsetzung darf folgen.

      2:22 min, aus FIFA WM 2014 live vom 20.6.2014

    • Video «FIFA WM 2014: Spielbericht Honduras - Schweiz» abspielen

      Xherdan Shaqiri

      In den ersten beiden Spielen hart kritisiert, gab Shaqiri seine Antwort auf dem Platz. Der Schweizer Offensivspieler schoss die Nati mit 3 Toren gegen Honduras in die Achtelfinals. Besonders sehenswert das 1:0 - von der Strafraumgrenze zirkelte Shaqiri den Ball in die hohe Ecke.

      5:34 min, aus FIFA WM 2014 live vom 26.6.2014

    • Video «Robbens Tore in der Vorrunde» abspielen

      Arjen Robben

      Alle Jahre wieder stimmen Kritiker den Abgesang auf Arjen Robbens «überraschende» Richtungswechsel samt Torschuss an. Und alle Jahre fallen ihnen gestandene Weltklasse-Verteidiger zum Opfer. So auch in Brasilien: 3 Spiele, 3 Tore. Das Phänomen Robben lebt weiter.

      1:49 min, aus FIFA WM 2014 live vom 26.6.2014

    • Video «Fussball: Spielbericht Brasilien - Mexiko» abspielen

      Guillermo Ochoa

      «Das war das beste Spiel meines Lebens», durfte sich Mexikos Goalie nach dem 0:0 gegen Gastgeber Brasilien freuen. In Fortaleza, portugiesisch für Festung, war er die unüberwindbare Mauer. Neymar und Co. verzweifelten an den Glanzparaden Ochoas.

      3:31 min, aus FIFA WM 2014 live vom 17.6.2014

    • Video «Die 21 Vorrunden-Tore in Salvador» abspielen

      Salvador de Bahia

      Die Arena Fonte Nova scheint den Stürmern zu gefallen. Alleine in den 4 Spielen in Salvador fielen 21 Tore. Insgesamt wurden in den 48 Vorrundenspielen 136 Treffer erzielt. Das ergibt einen Schnitt von 2,83 Treffern pro Spiel. Damit fehlen nur noch 35 Tore zum WM-Rekord von 171 Treffern aus dem Jahr 1998.

      1:42 min, aus FIFA WM 2014 live vom 27.6.2014