WM-News: Hodgson will bleiben - Del Bosque lässt Zukunft offen

Für die grossen Fussballnationen England und Spanien ist das Turnier vorzeitig zu Ende: Roy Hodgson will weitermachen und wird gestützt - Vicente del Bosque will sich noch nicht äussern. Und: weitere WM-News.

Roy Hodgson bei der Pressekonferenz

Bildlegende: Geniesst Rückendeckung Englands Nationaltrainer Roy Hodgson. Reuters

England-Coach Roy Hodgson will trotz des vorzeitigen WM-Outs weitermachen - und erhält Rückendeckung vom Verband: «Wir haben ihn gebeten zu bleiben. Wir sehen keinen Nutzen darin, etwas zu verändern. Roy hat einen guten Job gemacht», so FA-Chef Dyke.

Dagegen will sich Spaniens Coach Vicente del Bosque erst nach der WM zu seiner Zukunft äussern: «Wir sind noch im Wettbewerb. Es ist jetzt nicht der Zeitpunkt, über meine Zukunft zu sprechen.»

Die Holländer Arjen Robben, Daley Blind, Nigel de Jong und Bruno Martins Indi haben das Freitags-Training ihres Teams verpasst. Alle vier gehören zur nominellen Startelf von Bondscoach Louis Van Gaal.

Charles Aranguiz wird Chile wegen einer Knieverletzung im 3. Gruppenspiel gegen Holland fehlen.

Die Ivorer Yaya und Kolo Touré trauern um ihren jüngeren Bruder Ibrahim Oyala Touré, der mit 28 Jahren in Manchester an Krebs erlegen ist.