Zum Inhalt springen

1:0-Zittersieg gegen Peru Dänemark mit dem Minimum zum Maximum

  • Im interkontinentalen Vergleich Peru vs. Dänemark buchen die Europäer beim 1:0 einen schmeichelhaften «Dreier».
  • Bis auf das Tor in der 59. Minute durch Poulsen bringt das Team aus dem Hohen Norden in der Offensive wenig zustande.
  • Peru, namentlich Cueva, zeigt sich von einem verschossenen Penalty (45.) nach der Pause nicht mehr erholt.
  • Im 1. Spiel der Gruppe C erknorzt sich Frankreich ein 2:1 gegen Australien.

Im vermeintlichen Rennen um den 2. Gruppenplatz hinter Favorit Frankreich brachte sich Dänemark in Position. Primär auf dem Papier, denn auf dem Rasen in Saransk blieb das Team von Trainer Age Hareide den Beweis schuldig, als Achtelfinalist gehandelt werden zu können.

Der Angriff der Dänen war bis zur Schlussphase weitgehend inexistent. Die nennenswerte Ausnahme bildete die 59. Minute: Ein Konter, vorgetragen wie aus dem Lehrbuch, brachte dabei die Entscheidung. Von Pione Sisto ausgelöst, leitete Christian Eriksen den Ball blitzschnell an Yussuf Poulsen weiter, der ins nahe Eck zum 1:0 einnetzte.

Legende: Video Dänemarks Konter – Poulsen schliesst ab abspielen. Laufzeit 0:28 Minuten.
Aus FIFA WM 2018 Clips vom 16.06.2018.

Kläglich verschossener Penalty

Keine 2 Zeigerumdrehungen später hätte Edison Flores seine Farben sogleich wieder zurückbringen können. Doch der 24-Jährige sah seine aussichtsreiche Chance von Kasper Schmeichel im Tor der Nordländer pariert. Überhaupt steckte im Abschluss der Peruaner der Wurm drin:

  • 56. Minute: Der glänzend postierte Christian Cueva schiesst nicht selbst. Stattdessen sucht er mit einem Querpass André Carrillo, der daneben schlägt.
  • 79. Minute: Der Schuss mit der Hacke des nach rund einer Stunde eingewechselten Paolo Guerrero streift hauchdünn am Pfosten vorbei.
  • 84. Minute: Diesmal hat Jefferson Farfán den längst verdienten Ausgleich auf dem Fuss, sündigt aber ebenso.

All diese Versäumnisse waren Ausdruck einer spürbaren Unsicherheit. Diese hatte ihren Ursprung unmittelbar vor der Pause. Nach dem 2. Einsatz des Videobeweises an diesem Turnier gestand der Schiedsrichter den Peruanern richtigerweise einen Penalty zu. Cueva, der Gefoulte selbst, nahm Anlauf, setzte den Ball aber weit über die Querlatte.

Legende: Video Nach Videobeweis: Cueva vergibt vom Punkt aus abspielen. Laufzeit 0:33 Minuten.
Aus FIFA WM 2018 Clips vom 16.06.2018.

Der Fauxpas kam teuer zu stehen, denn das Pech klebte ihm wie seinen Mitspielern bis zum Ende an den Schuhen. So muss Peru weiter auf sein 1. WM-Tor seit 36 Jahren warten.

So geht es weiter

Peru nimmt nun am Donnerstag an den Franzosen Mass und ist dabei bereits gehörig unter Zugzwang. Gleichentags wird Dänemark von Australien geprüft. Das Team aus «Down under» erwies sich zum Gruppenauftakt als zäher Widersacher und hatte gegen «Les Bleus» bis zur 80. Minute von einem Punktgewinn träumen können.

Dänemarks Kvist droht das WM-Aus

Bei William Kvist besteht der Verdacht auf einen Rippenbruch, wie sein Trainer nach dem knappen Sieg gegen Peru ausführte. Der 33-Jährige musste nach einem Zusammenprall mit Jefferson Farfán in der 36. Minute ausgewechselt werden. Eine Nachnominierung wäre nicht mehr möglich.

Sendebezug: Laufende WM-Berichterstattung SRF zwei

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Martin Gebauer (Gebi)
    Flotter Auftritt der Peruaner. Allerdings darf dieses Spiel nicht verloren gehen. Der Penalty war sackschwach. Immerhin haben die Peruaner die schönsten Shirts. Bei den Dänen passt gar nichts zusammen. Skandinavischer Langweilerfussball mit technische Limiten. Schade, wird das auch noch mit drei Punkten belohnt.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Rolf Epprecht (Rolf Epprecht)
    @Huber Also diesen Kommentar kann ich leider gar nicht nachvollziehen! Für mich war Peru die viel bessere Mannschaft! Der Sieg ist gestohlen, denn was Peru an Chancen vergab war mit sehr viel Pech verbunden! Dänemark ist noch nicht im Achtelfinal. Ich drücke Peru gegen Frankreich ganz fest die Daumen! Zusatz: Alleine schon das Outfit der Peruaner ist genial und ich bekomme jedesmal „Gänsehaut“ wenn ich dieses Team im TV sehe..! HOPP PERU!
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Benno Graber (Benno Graber)
    Ein wahrlich "schmeichelhafter" Sieg.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen