Zum Inhalt springen

Auf riesigen Bildschirmen Fans bekommen bei der WM Videobeweis im Stadion erklärt

Mit Grafiken und Wiederholungen: Die Fifa will bei einem allfälligen Videobeweis-Einsatz an der WM direkt kommunizieren.

Der Videowürfel in der Schalker Veltins-Arena.
Legende: In der Bundesliga schon im Einsatz Der Videowürfel in der Schalker Veltins-Arena. Keystone

Kommt der Videobeweis bei der WM in Russland zum Einsatz, will der Weltverband Fifa die Entscheidungen genau erklären. «Natürlich wissen wir, dass Kommunikation innerhalb und ausserhalb des Stadions wichtig ist», sagte Sebastian Runge, der beim Weltverband für Innovationen zuständig ist, am Mittwoch während des Seminars für WM-Schiedsrichter in Florenz.

«Wir werden Grafiken und Wiederholungen auf den riesigen Bildschirmen haben und wir werden die Fans über den Ausgang eines Videobeweises und die Überprüfung informieren», so Runge.

Auch Infos an Kommentatoren

Für die Kommunikation wird eine Person im «Video Operations Room» zuständig sein, der während der WM in Moskau sein wird. Sie soll sehen können, was der Video-Referee auf seinem Bildschirm sieht und die Kommunikation zwischen dem Video-Assistenten und dem Schiedsrichter auf dem Feld hören.

Die relevanten Informationen werden dann zu den Kommentatoren und den Verantwortlichen für die Bildschirme im Stadion weitergeleitet.

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Marc Nager (Marc Nager)
    Der Videobeweis wird meines Wissens nur in der Bundesliga angewendet. Und dort hat er über die ganze Saison zu mehr oder weniger grossen Diskussionen geführt. So wirklich zufrieden damit war fast niemand. Dass man den Videobeweis jetzt schon international und das beim grössten Fussballereignis weltweit einführen will ist m.E. verfrüht und die meisten Länder und Zuschauer werden ihn schlicht nicht verstehen, was zu einer ziemlichen Katastrophe führen könnte.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen