Zum Inhalt springen

Schweiz 1954 Das «Wunder von Bern»

Sensations-Weltmeister und Torreigen: Die Titelkämpfe in der Schweiz waren in verschiedener Hinsicht besonders.

Legende: Video Deutschland besiegt das unschlagbare Ungarn abspielen. Laufzeit 1:46 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 17.05.2018.

Deutschland besiegte im Final von Bern das scheinbar übermächtige Ungarn mit 3:2 und feierte den ersten von bis heute 4 WM-Titeln.

Rahns Tor für die Geschichtsbücher

Ungarn, das zuvor während 31 Spielen unbesiegt geblieben war, verspielte im Wankdorf eine 2:0-Führung. Für die Entscheidung sorgte Helmut Rahn in der 84. Minute.

Für die Menschen in Deutschland wurde der Triumph zum Symbol des Aufbruchs nach dem 2. Weltkrieg. Der Erfolg schien die Bevölkerung aus der Depression der Nachkriegszeit zu reissen.

Zum torreichsten Spiel der WM-Geschichte avancierte der Viertelfinal zwischen der Schweiz und Österreich. In Lausanne führten die Gastgeber nach 18 Minuten mit 3:0, 20 Minuten später stand es 3:5, am Ende 5:7 für Österreich.

Legende: Video 12 Tore in der Hitze von Lausanne abspielen. Laufzeit 2:28 Minuten.
Aus Sport-Clip vom 17.05.2018.

Der Schweizer Riegel

Das hohe Ergebnis kann auch im Zusammenhang mit der grossen Hitze in Lausanne verstanden werden, zeichnete sich die Schweiz doch unter Karl Rappan sonst nicht gerade durch eine offensive Spielweise aus. «Unter Rappan herrschte Ordnung», erinnert sich der damalige Goalie Walter Eich.

Die Spielorte der WM 1954

OrtStadionZuschauerplätze
BernWankdorf64'600
BaselSt. Jakob54'800
LausannePontaise50'300
GenfStade des Charmilles36'000
LuganoCornaredo35'800
ZürichHardturm34'800