Zum Inhalt springen

Medienkonferenz der Schweiz Behrami: «Wir sind jetzt noch stärker»

Das sagen Valon Behrami und Nationalcoach Vladimir Petkovic am Tag vor dem Costa-Rica-Spiel.

Die wichtigsten Aussagen der beiden Protagonisten an der Medienkonferenz am Tag vor dem Spiel:

  • Die Jubel-Thematik

Behrami: «Natürlich haben wir im Team darüber gesprochen. Das sind Situationen, die man nicht erleben will. Denn man hat nur noch darüber geredet und geschrieben. Es ist nicht der Zeitpunkt, um vertieft darüber zu sprechen. Wichtig ist, dass die betroffenen Spieler jetzt beruhigt sind und das Vertrauen der Mannschaft geniessen. Wir sind dadurch noch stärker geworden. An der WM wird dies nicht mehr vorkommen. Der Fall ist abgeschlossen.»

Petkovic: «Das Wichtigste ist der Fussball. Wir leben alle von Emotionen, das gehört dazu. Was passiert ist, ist passiert. Wir müssen alle daraus lernen. In der restlichen Zeit während der WM sollten wir uns auf das schöne Spiel konzentrieren.»

  • Die Aufstellung gegen Costa Rica und die gelbvorbelasteten Spieler

Petkovic: «Ich denke nur an das nächste Spiel. Die gelben Karten sind überhaupt kein Thema. Wir wollen immer die beste Elf auf dem Platz haben, um drei Punkte zu holen.»

Behrami: «Ob ich spiele, entscheidet der Trainer. Wenn ich eine Karte sehe, spielt das keine Rolle. Wir dürfen nicht an solche Dinge denken.»

  • Gegner Costa Rica

Petkovic: «Der Gegner ist auch unter Druck der Öffentlichkeit, Costa Rica will nicht ohne Punkte nach Hause gehen.»

Behrami: «Das wird nicht einfach, denn sie haben keinen Druck.»

  • Mögliche Rechenspiele

Behrami: «Brasilien ist immer noch der Favorit auf den Gruppensieg. Aber Serbien ist physisch stark, sie operieren sehr gut mit langen Bällen. Brasilien mag den physischen Kontakt nicht so.»

Petkovic: «Wir wollen den Sieg und peilen Platz 1 in der Gruppe an. Aber wir schauen nur auf unser Resultat und wollen nicht rechnen.»

Medienkonferenz mit Petkovic und Behrami
Legende: Medienkonferenz mit Petkovic und Behrami vor dem letzten Gruppenspiel. Keystone

Sendebezug: Laufende WM-Berichterstattung SRF zwei

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.