Zum Inhalt springen
Inhalt

Reaktionen nach Start-Pleite Böses Erwachen für DFB-Team

Beim Titelverteidiger sucht man nach der 0:1-Niederlage zum WM-Auftakt gegen Mexiko nach Erklärungen.

Toni Kroos und Thomas Müller.
Legende: Enttäuscht Toni Kroos und Thomas Müller. Reuters

So hatten sich Joachim Löw und sein Team den Start zur Mission Titelverteidigung sicher nicht vorgestellt. Die Kritiker, die nach der durchwachsenen Vorbereitung an der Qualität der Mannschaft zweifelten, wurden durch den Auftritt gegen Mexiko aber bestätigt.

Die Deutschen fanden den Tritt in der Partie nie richtig. Viele Ballverluste, verlorene Zweikämpfe und erstaunlich viele Abstimmungsprobleme in allen Mannschaftsteilen kennzeichneten das Spiel des Weltmeisters.

Wir haben den Ball vorne oft zu einfach verloren.
Autor: Toni Kroos

«Wir haben in der 1. Halbzeit keine Lösung gefunden gegen die Spielweise der Mexikaner. Sie haben es clever gemacht und da Platz gelassen, wo sie Platz lassen wollten. Zudem haben wir den Ball vorne oft zu einfach verloren», analysierte ein enttäuschter Toni Kroos.

Der Mittelfeldspieler wollte aber auch Positives aus dem Spiel mitnehmen: «In der 2. Halbzeit haben wir uns gesteigert und besser gespielt», so Kroos. Im Abschluss habe aber die Effizienz gefehlt. «Die Möglichkeiten für mindestens einen Treffer waren da.»

Legende: Video Kroos: «Wir hatten die Möglichkeiten» abspielen. Laufzeit 01:21 Minuten.
Aus FIFA WM 2018 Clips vom 17.06.2018.

Die scheinbar so machbare WM-Vorrunde mit Mexiko, Schweden und Südkorea als Gruppengegnern kann für den Titelverteidiger nun zum steinigen, beschwerlichen Weg werden. «Jetzt müssen wir gewinnen» weiss auch Trainer Löw, der aber fest an eine Steigerung glaubt: «Ich bin überzeugt, dass wir das schaffen. Diese Widerstände müssen wir überwinden.»

Mexiko in Feier-Laune

Bei den Mexikanern war die Freude nach dem Sieg riesengross: «Das ist das Resultat unserer täglichen Arbeit. Mit unseren starken Spielern haben wir alle Möglichkeiten. Das haben wir heute gezeigt», erklärte Matchwinner Hirving Lozano. «Jetzt müssen wir so weitermachen.»

Legende: Video Lozano: «So müssen wir weitermachen» abspielen. Laufzeit 00:51 Minuten.
Aus FIFA WM 2018 Clips vom 17.06.2018.

Sendebezug: SRF zwei, sportlive, 17.06.18, 16:30 Uhr

7 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Stephan Poetsch (StephanP)
    Bravo Mexico.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Tobias Weiss (Weiss)
    Deutschland spielte erstaunlich schwach. Dennoch möchte ich Deutschland Mut machen. Zb. sie selber bei der WM 1986 gewannen sie das 1. Spiel auch nicht und sind immerhin tollerweise noch ins WM-Finale gekommen. 1990 verlor der amtierende Weltmeister Argentienen das 1. Spiel gegen Kamerun 0:1. Dennoch schaffte sie es in den WM Final. und vor 8 Jahren verlor Spanien das Startspiel gegen die Schweiz.Ebenfalls 0:1 und Spanien wurde dann gar Weltmeister. Alles noch möglich. Aber D muss sich steigern
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Tobias Weiss (Weiss)
    Wir haben uns extrem über die Mexikaner aufgeregt. Derart Angst vor der eigenen Courage. Sehr ärgerlich wie die Mexikaner im Spielaufbau glänzten aber in Strafraumnähe Angst vor der Abschluss hatten und die aussichtsreichsten Chancen versemmelten. Siehe unter vielen Beispielen Hernández in der 2. HZ. Bei Konter 2 gegen 1 und dann sein schlimmes Zuspiel. Fast ein Wunder hat Mexiko noch getroffen. Umso schlimmer für den Weltmeister dieses Spiel zu verlieren. Deutschland muss sich steigern.
    Ablehnen den Kommentar ablehnen