Zum Inhalt springen

Tapetenwechsel für die Nati Rostow: Die Schweiz erwartet ein heisser Tanz

Die Nati trägt ihr 1. WM-Spiel an einem Ort aus, der klimatisch und atmosphärisch wenig mit Togliatti gemeinsam hat.

Als die Nationalspieler am Freitagabend um ca. 18 Uhr Ortszeit aus dem Flugzeug gestiegen sind, dürften sie überrascht gewesen sein. Nach den angenehmen, aber bisweilen auch frischen Temperaturen in Togliatti erwartete sie in Rostow am Don eine «Wand». Über 30 Grad zeigte das Thermometer an.

Es wäre jetzt zu einfach, diesen Assist zu verwerten. Aber wir suchen keine Ausreden.
Autor: Stephan Lichtsteiner

Coach Vladimir Petkovic sagte am Samstag an der Medienkonferenz: «Es ist sehr heiss hier, wir müssen das Training heute abkürzen. Aber die Bedingungen werden für beide Teams gleich sein.» Captain Stephan Lichtsteiner meinte: «Es wäre jetzt zu einfach, diesen Assist zu verwerten. Aber wir suchen keine Ausreden.»

Auch am Abend noch sehr warm

Gut haben die Nati-Fussballer Zeit, um sich zu akklimatisieren. Denn auch am späten Abend ist es in der Millionen-Stadt in der Nähe des Schwarzen Meeres noch sehr warm. Die Brasilianer dürften sich bereits auf die Bedingungen eingestellt haben. Sie haben ihre Zelte im nahen Sotschi aufgeschlagen, wo ursprünglich auch die Schweizer logieren wollten.

Gut auch, dass die Partie am Sonntag um 21 Uhr Ortszeit stattfindet (20 Uhr, SRF zwei). Einem Fussball-Fest steht also nichts im Wege.

Rostow am Don im WM-Fieber

Ohnehin ist in der Stadt im Süden Russlands die WM überall spürbar. Bereits am Flughafen ist alles auf Fussball getrimmt, was beispielsweise am Airport in Samara (ebenfalls ein Austragungsort) nicht der Fall ist.

Die Fanzone ist an einem langen Boulevard angesiedelt. Bereits am Freitag waren Schlachtenbummler aus beiden Lagern auszumachen.

Fan-Fest-Plakate in Rostow.
Legende: Die Spannung steigt In Rostow am Don ist alles bereit für ein Fussball-Fest. SRF

Gute Stimmung garantiert

Das südeuropäische Flair der Stadt mit den vielen Bars und Restaurants am Fluss hat wenig mit dem kühlen Charme der Industrie in Togliatti gemeinsam. Samba passt doch um einiges besser hierher. Vielleicht tanzen nach dem Match aber auch die Schweizer. Wie auch immer: Um eine gute Stimmung muss man sich keine Sorgen machen.

Sendebezug: Laufende WM-Berichterstattung SRF zwei

1 Kommentar

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.