Zum Inhalt springen

Von Akanji bis Zuber Das Schweizer Kader im WM-Check

Wie steht es um die Form der Schweizer Nationalspieler? Die 23 Akteure im Check.

Mit dem 1:1 gegen Spanien und dem 2:0-Sieg gegen ein schwaches Japan im Gepäck reist die Schweiz in Richtung Russland. Die Moral ist intakt, die Basis für ein gutes Turnier ist gelegt.

Zwei Erkenntnisse haben die beiden Testspiele geliefert:

  • Defensiv ist die Schweiz gewappnet. Es ist wirklich schwierig, gegen das Petkovic-Team ein Tor zu schiessen. Das haben auch die Spanier feststellen müssen. Als Mauer bezeichneten die dortigen Medien das Schweizer Bollwerk.
  • Offensiv gibt es immer noch Fragezeichen. Das Tor zum 2:0 gegen Japan – es fiel nach schönem Zusammenspiel – macht Hoffnung. Dass Seferovic den Treffer markierte, ist sicherlich eine der besten Nachrichten im Hinblick auf die WM.

Welchen Eindruck die 23 WM-Fahrer vor der Abreise hinterliessen und mit welchen Chancen sie nach Russland fahren, erfahren Sie in der Bildergalerie.

2 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Kevin Schär (Kugelblitz)
    Es ist mir klar das nicht jeder Fussballfan mit jemdem der 23 Spieler einverstanden ist, auch ich nicht. Aber das ist für mich kein Grund nicht mitzufiebern und hinter diesen 23 Jungs zu stehen. Jeder dieser 23 Spieler ist doch Stolz dabei zu sein und wird alles geben um weiter zu kommen. Mit Lichtensteiner haben wir einen gestandenen Mann, (Kapitän). Geniessen wir die Schweiz doch das Fussballfest. Ich bin optimist, daher sehe ich die Nati in den Achtelfinals gegen Deutschland. #hoppschwiiz
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Martin Gebauer (Gebi)
      Wenn die Deutschen nicht 10 Zacken zulegen bleiben sie in der Vorrunde hängen. Saudiarabien, der wohl absolut schwächste WM Teilnehmer, hat den Deutschen fast ein Unentschieden abgerungen. Ich sehe eher Mexico als Gruppensieger, vor Schweden.
      Ablehnen den Kommentar ablehnen