Zum Inhalt springen
Inhalt

WM-Gegner der Schweiz Alle Serbien-Stars an Bord

Serbien hat sein 27-Mann-Kader für die WM bestimmt. Die Top-Spieler sind mit dabei – auch ein früherer Schweizer Nachwuchs-Nationalspieler.

Branislav Ivanovic und Aleksandar Kolarov.
Legende: Auch sie sind im serbischen Aufgebot Branislav Ivanovic und Aleksandar Kolarov. Getty Images

Keine Überraschung bei der Bekanntgabe des serbischen Kaders für die WM: Die wichtigsten Akteure sind beim Schweizer WM-Gegner im Aufgebot. Serbiens Coach Mladen Krstajic setzt unter anderem auf junge Spieler. Der 20-jährige Luka Jovic, wie auch der 22-jährige Nemanja Radonjic gehören zu den 27 nominierten Spieler.

Ein Duo mit Bezug zur Schweiz

Zum erweiterten Kader gehören vorerst auch die in der Schweiz geborenen Aleksandar Prijovic und Milos Veljkovic. Der 28-jährige Stürmer Prijovic spielte für die hiesige Junioren-Auswahl, ehe er 2017 den Nationenwechsel vollzog. Derzeit steht der frühere Sion- und Lausanne-Spieler bei PAOK Saloniki unter Vertrag. Der 22-jährige Veljkovic wechselte schon als Junior vom FC Basel zu Tottenham und spielt seit 2016 für Werder Bremen.

Zu einem späteren Zeitpunkt, aber bis spätestens am 4. Juni wird das Kader noch auf 23 reduziert. Serbien und die Schweiz treffen am 22. Juni aufeinander.

Tor: Vladimir Stojkovic (Partizan Belgrad), Predrag Rajkovic (Maccabi Tel Aviv), Aleksandar Jovanovic (Aarhus), Marko Dmitrovic (Eibar)
Verteidiger: Aleksandar Kolarov (AS Roma), Antonio Rukavina (Villarreal), Milan Rodic (Red Star Belgrad), Branislav Ivanovic (Zenit St. Petersburg), Uros Spajic (Krasnodar), Milos Veljkovic (Werder Bremen), Dusko Tosic (Guangzhou R&F), Matija Nastasic (Schalke 04), Nikola Milenkovic (Fiorentina)
Mittelfeld: Nemanja Matic (Manchester United), Luka Milivojevic (Crystal Palace), Marko Grujic (Liverpool), Nemanja Maksimovic (Valencia), Dusan Tadic (Southampton), Andrija Zivkovic (Benfica), Mijat Gacinovic (Eintracht Frankfurt), Filip Kostic (Hamburger SV), Nemanja Radonjic (Red Star Belgrad), Sergej Milinkovic-Savic (Lazio), Adem Ljajic (Torino)
Angriff: Aleksandar Mitrovic (Newcastle United), Aleksandar Prijovic (PAOK Salonika), Luka Jovic (Benfica)

Sendebezug: SRF zwei, Road to Fifa, 20.05.2018, 15:10 Uhr