Zum Inhalt springen
Inhalt

WM-News Cuper bei Ägypten nicht mehr erwünscht

Nach dem Aus in der Gruppenphase trennt sich Ägypten von seinem Trainer. Saudi-Arabien setzt weiter auf Pizzi.

Hector Cuper
Legende: Nicht mehr Trainer Ägyptens Hector Cuper imago

Der ägyptische Fussballverband hat am Dienstagabend die Trennung von Trainer Hector Cuper vollzogen. Die mit grossen Hoffnungen nach Russland gereisten «Pharaonen» waren unter dem 62-jährigen Argentinier in ihrer Gruppe ohne Punkt geblieben und hatten den angestrebten Achtelfinaleinzug deutlich verpasst.

Cupers Landsmann Juan Antonio Pizzi erhält dagegen weiterhin das Vertrauen des saudi-arabischen Verbands. Der Vertrag des 50-Jährigen wurde bis zum Ende der Asienmeisterschaften 2019 in den Vereinigten Arabischen Emiraten verlängert. Die «Grünen Falken» hatten im letzten Gruppenspiel gegen Ägypten überraschend die Oberhand behalten.

Legende: Video Last-Minute-Sieg für Saudi-Arabien abspielen. Laufzeit 01:59 Minuten.
Aus FIFA WM 2018 Clips vom 25.06.2018.