Zum Inhalt springen
Inhalt

Zwei Sieger in einem Spiel Schweden und Mexiko im Achtelfinal

  • Schweden spielt gegen Mexiko in Jekaterinburg gross auf und gewinnt verdient mit 3:0.
  • Das Team von Trainer Janne Andersson wird Sieger der Gruppe F und trifft im Achtelfinal auf die Schweiz.
  • Weil Deutschland gegen Südkorea 0:2 verliert, steht auch Mexiko im Achtelfinal. Dort wartet Brasilien.

Nach der unglücklichen Niederlage gegen Deutschland hatten die Schweden den letzten Spieltag als Gruppen-3. in Angriff genommen und waren quasi zum Siegen verdammt.

Schweden mit Offensiv-Feuerwerk

Entsprechend suchte das Dreikronen-Team von Beginn weg die Offensive. In der 1. Hälfte waren die Bemühungen trotz hochkarätiger Chancen für Marcus Berg und Emil Forsberg nicht von Erfolg gekrönt. Ein möglicher Handspenalty nach einer heiklen Intervention Chicharitos wurde ihnen verweigert.

Kurz nach Wiederanpfiff schlugen die Schweden zu:

  • 50. Minute: Eine Hereingabe von Berg wird von Viktor Claesson kurios zu Ludwig Augustinsson weitergeleitet, der Mexikos Hüter Guillermo Ochoa aus 5 Metern überwindet.
  • 62. Minute: Andreas Granqvist verwandelt einen Foulpenalty, nachdem Berg von Hector Moreno gefoult worden war.
  • 74. Minute: Mexikos Verteidiger Edson Alvarez befördert den Ball nach einem weiten Einwurf ins eigene Tor.
Das ist ein Traum, ein unglaublicher Stolz. Wir haben es verdient weiterzukommen.
Autor: Ludwig AugustinssonVerteidiger Schweden

Zwar drückten die Lateinamerikaner im Anschluss auf das Ehrentor, die mexikanische Bank dürfte allerdings eher auf den Spielverlauf des Parallelspiels Deutschland-Südkorea geschaut haben.

Das Warten auf Kasan

Kurz vor dem Abpfiff traf die Nachricht aus Kasan vom südkoreanischen Führungstor gegen Deutschland ein. Beide Teams konnten jubeln. Mit dem 2:0 der Südkoreaner wenig später war alles klar.

Mexiko steht zum 7. Mal in Folge im WM-Achtelfinal, Schweden erstmals wieder seit 2006.

Schnellstes Gelb der WM-Geschichte

Schnellstes Gelb der WM-Geschichte

Mexikos Jesus Gallardo hat im Spiel gegen Schweden bereits nach 15 Sekunden eine gelbe Karte kassiert. Das ist WM-Rekord. Bisher hatte Sergej Gorlukowitsch (Russ) im Jahr 1994 mit 54 Sekunden den «Rekord» inne.

Sendebezug: Laufende WM-Berichterstattung SRF zwei

9 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Deshalb ist das Kommentieren bei älteren Artikeln und Sendungen nicht mehr möglich.

  • Kommentar von Harald Buchmann (Harald_Buchmann)
    trotzdem lieber gegen Schweden als gegen Mexico. Also nicht zu viele Tore gegen Costa Rica. Lieber 2. werden in dieser Gruppe
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von Fabio Del Bianco (fäbufuessball)
    Potz blitz... die Schweden können offensiv ja wirklich gut. Von der ersten Minute wollten die Tore, Tore, Tore schiessen. Hätte, nach diesem Nackenschlag im Spiel gegen Deutschland, nicht gedacht, dass die Schweden derart "auf(er)stehen". Kompliment jetzt sind sie sogar Gruppensieger. Wenn`s denn so kommt (Affiche: Schweiz-Schweden) hoffe ich, dass man in den USA endlich begreift, dass die Schweiz und Schweden zwei VERSCHIEDENE Länder sind (wird tatsächlich bei den Amis öfters verwechselt).
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
  • Kommentar von M. Kaiser (Klarsicht)
    Hr. Stephan Roos (SR) -Gratulation zum wunderbaren Sieg der Schweden ! Ich habe es Ihnen am Sonntag vorausgesagt :-) Alles kommt Gut - freundliche Grüsse M. Kaiser !
    Ablehnen den Kommentar ablehnen
    1. Antwort von Stephan Roos (SR)
      Danke herzlich! Kaiserlicher Kommentar und Prognose! (Kennen Sie ev. auch die Lottozahlen vom nächsten Samstag hihi??) Am Ende hoffe ich bloss, A) dass die Schweiz weiterkommt, denn hier lebe ich. B) Dass das Penaltyschiessen nochmals traniert wird....
      Ablehnen den Kommentar ablehnen