Schweiz holt Remis gegen Norwegen

Zum Abschluss der Gruppenspiele beim Algarve Cup in Portugal hat das Schweizer Frauen-Nationalteam ein 2:2 gegen Norwegen erreicht. Damit kämpft das Team von Trainerin Martina Voss-Tecklenburg um den 7. Rang.

Lia Wälti enteilt der Norwegerin Ane Hole

Bildlegende: Schweizer Achtungserfolg Lia Wälti (links) enteilt der Norwegerin Ane Hole. Keystone

Nach dem 2:0-Startsieg gegen Island und dem 0:3 gegen die USA reichte das Remis gegen Norwegen wegen der schlechteren Tordifferenz nur zu Rang 3 in der Gruppe B. Damit spielt die Schweiz am Mittwoch das Klassierungsspiel um Rang 7 und 8 gegen Brasilien.

USA im Final gegen Frankreich

Die Tore gegen Norwegen, den Weltmeister von 1995, erzielten Rahel Kiwic zum 1:1 (61.) und Fabienne Humm zur 2:1-Führung (73.). Den Gruppensieg bei diesem prestigeträchtigen Turnier und damit die Finalteilnahme sicherte sich die USA mit 7 Punkten. Das magere 0:0 gegen Island reichte, um am Mittwoch gegen Frankreich, den Sieger in der Gruppe C mit 9 Punkten, zu spielen.

In der Gruppe A holten die Schwedinnen (1.) und die Deutschen (2.) nur 6 Zähler. Sie spielen nun um den 3./4. Rang.