Bachmann und Crnogorcevic schiessen Nati ins Glück

Die Schweizer Frauen-Nati ist siegreich in die EM-Quali-Kampagne gestartet. Bei Gruppenmitfavorit Italien siegte das Team dank Toren von Ramona Bachmann und Ana Maria Crnogorcevic mit 3:0.

Video «Fussball: EURO-Quali der Frauen in Italien» abspielen

Zusammenfassung Italien - Schweiz

2:52 min, aus sportaktuell vom 24.10.2015

3 Minuten benötigte Ramona Bachmann, um der Partie in Cesena ihren Stempel aufzudrücken. Zunächst reagierte die Wolfsburg-Stürmerin nach einem missglückten Freistoss von Lara Dickenmann am schnellsten und staubte mit einem satten Schuss zur Führung ab (59.).

Aus spitzem Winkel erhöhte sie auf 2:0 – allerdings mit gütiger Mithilfe von Italiens Torfrau Laura Giuliani, die wie eine Bahnschranke fiel (62.). Auch beim dritten Schweizer Treffer, einem Freistoss von Ana Maria Crnogorcevic, machte Giuliani gar keine gute Figur.

Mit dem Sieg beim vermeintlich stärksten Team der Quali-Gruppe 6 ist der Mannschaft von Martina Voss-Tecklenburg der perfekte Einstand gelungen. Am 27. Oktober empfängt die Frauen-Nati in Biel Georgien. Die EM-Endrunde findet 2017 in den Niederlanden statt.

EM-Qualifikation Gruppe 6

In Cesena: Italien - Schweiz 0:3 (0:0)
In Tiflis: Georgien - Nordirland 0:3 (0:2)
1. Schweiz, Nordirland und Tschechienje 1/3 (3:0)
4. Italien2/3 (6:4)
5. Georgien
3/0 (1:12)
Nächstes Spiel der Schweiz: Di., 27.10. in Biel gegen Georgien