Zum Inhalt springen

Header

Video
Lehmann sagt für die EM ab
Aus Sport-Clip vom 30.05.2022.
abspielen. Laufzeit 27 Sekunden.
Inhalt

«Mental nicht bereit» Lehmann verzichtet auf die EM

Alisha Lehmann wird an der Europameisterschaft im Sommer in England nicht dabei sein. Sie legt eine Nati-Pause ein.

Die Fussball-EM der Frauen im Juli findet ohne die Schweizer Internationale Alisha Lehmann statt. Die 23-jährige Stürmerin mit sechs Toren in 33 Länderspielen legt im Nationalteam eine Pause ein.

«Es ist ein persönlicher Entscheid», lässt sich die Spielerin von Aston Villa in einer Mitteilung des Verbandes zitieren. «Ich fühle mich mental nicht bereit für ein EM-Turnier.»

Nielsen hält Tür für Rückkehr offen

Nationaltrainer Nils Nielsen bedauert den Entscheid, betont aber: «Sofern für alle der Zeitpunkt stimmt, bleibt die Tür zum Nationalteam offen.» Die EM findet vom 6. bis 31. Juli in England statt. Die Schweiz trifft in der Gruppe C auf die Niederlande, Schweden und Portugal.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen

13 Kommentare

Navigation aufklappen Navigation zuklappen

Sie sind angemeldet als Who ? (whoareyou) (abmelden)

Kommentarfunktion deaktiviert

Uns ist es wichtig, Kommentare möglichst schnell zu sichten und freizugeben. Aktuell sind keine Kommentare unter diesem Artikel mehr möglich.

  • Kommentar von Mark zurbr  (zurbr)
    Ah diese Prinzen, die diese arme Frau verteidigen, die dank Instagram ihren Lebensunterhalt verdient und sich lieber am Strand sonnt, als das Trikot der Nationalmannschaft zu tragen.
  • Kommentar von Hans Temperli  (Hans Temperli)
    Ich denke diese Frau Lehmann ist so eitel und überhenlich, ja so gar etwas eingebildet, aber NICHT DUMM, dass sie gemerkt hat, dass sie nicht mehr erste Wahl im Team ist. Mit ihrer Entscheidung kommt sie einem Rauswurf voraus! Dem Trainer kann es recht sein, hat sie es doch selbst gemerkt, dass sie nicht mehr erste Wahl ist und ihm die Entscheidung abgenommen! Somit ist ihr Verzicht und „freiwilliger“ Entscheid ein Gewinn für das Team! Zudem hat sie noch mehr Zeit sich sonst zu präsentieren.
    1. Antwort von Josef Graf  (Josef Graf)
      Herr Temperli, was hier als überheblich und eingebildet herüberkommt, ist Ihr moralisierendes Denken über eine junge Frau, die Sie zweifellos nicht persönlich kennen.
    2. Antwort von Erich Singer  (Mairegen)
      Ja weshalb lässt den Nielsen ihr die Türe offen? Über Personen zu urteilen die sie gar nicht kennen finde ich daneben und äusserst überheblich!
  • Kommentar von Tom Eglin  (Sille)
    Die Kommentare hier wieder... Wenn jemand nicht bereit ist mental oder gar krank wäre! und dies sagt, ist das keine Schwäche, sondern eine Stärke! Egal was es ist, dass dazuführt, dass sie nicht dabei ist - ich wünsche primär gute Besserung!