Zum Inhalt springen

Header

Inhalt

Afrika-Cup in Kamerun Verkehrte Welt: Titelträger Algerien out, Komoren im Achtelfinal

Für den Titelverteidiger ist das Turnier bereits nach der Gruppenphase zu Ende. Stattdessen hat sich «Fussballzwerg» Komoren für die K.o.-Phase qualifiziert.

Sebastien Haller im Einsatz
Legende: Sinnbild aus Kamerun Sébastien Haller behauptet den Ball, Algeriens Abdelkader Bedrane hat das Nachsehen. imago images

Nur gerade einen mickrigen Punkt sammelte Algerien in der Vorrunde des Afrika-Cups und schied damit vorzeitig aus dem Titelkampf. Eine grosse Enttäuschung für die Nordafrikaner, welche die letzte Austragung noch für sich hatten entscheiden können.

Der Titelverteidiger zeigte auch bei seinem dritten Auftritt in Douala beim 1:3 gegen die Elfenbeinküste eine schwache Leistung und kam damit nicht über den letzten Platz in der Gruppe E hinaus. Sofiane Bendebka sorgte in der 73. Minute mit seinem Ehrentreffer immerhin dafür, dass das Ensemble um ManCity-Rechtsaussen Riyad Mahrez nicht ohne Torerfolg die Heimreise antreten muss.

Die Elfenbeinküste sieht sich im Achtelfinal mit Ägypten einer schweren Aufgabe gegenübergestellt. Überraschend stehen mit den Komoren auch einer der grössten Aussenseiter des Turniers in der K.o.-Phase.

Meistgelesene Artikel

Nach links scrollen Nach rechts scrollen